Einschulungsvorbereitung

Der Weg vom Kindergartenkind zum Schulkind

Ihre Ansprechpartnerinnen für die Kooperation der Pestalozzischule mit den örtlichen Kindergärten sind Friederike Mackowski und Juliane Duchardt.
Bei Fragen zum Thema Einschulung, Schulfähigkeit, Anfangsunterricht können Sie sich gerne unter der Telefonummer 0721 133 4709 oder über poststelle@pestalozzischule-ka.schule.bwl.de an sie wenden.

Die zuständige Kooperationslehrerin für die Kindergärten des Einzugsgebietes Pestalozzischule finden Sie hier

Den Jahresplan 2017-18 für die Kooperation der Pestalozzischule
mit den Kindergärten der Schulumgebung finden Sie hier


 

Einen Eindruck über die Aktivitäten
des Kooperationsjahres 2016-17
können Sie hier gewinnen

Einen Eindruck über die Aktivitäten
des Kooperationsjahres 2017-18
können Sie hier gewinnen
Einen Eindruck über die Aktivitäten
des Kooperationsjahres 2015-16
können Sie hier gewinnen

Einen Eindruck über die Aktivitäten
des Kooperationsjahres 2014-15
können Sie hier gewinnen


Einen Eindruck über die Aktivitäten
des Kooperationsjahres 2013-14
können Sie hier gewinnen


Einen Eindruck über die Aktivitäten
des Kooperationsjahres 2012-13
können Sie hier gewinnen


So verläuft das Jahr vor der Einschulung

1. Die Kooperationslehrerin besucht die Kindergärten

Die Kooperationslehrerin lernt die zukünftigen Erstklässler zunächst in einer für die Kinder vertrauten Situation im Kindergarten kennen.

Erstes Kennenlernen im Freigelände des Kindergartens

Besuch der Lehrerin in der Bewegungszeit des Kindergartens

Einladung bei einer Theaterprobe des Kindergartens

Bei den nächsten Besuchen der Lehrerin dürfen die Kinder zB. zeigen, dass sie den Stift schon richtig halten können, ihren Namen schreiben, malen, ausschneiden, reimen oder würfeln.

Die Kinder erhalten verschiedene kleine Aufgaben, die es ermöglichen, Beobachtungen hinsichtlich der körperlichen Entwicklung, Sprachentwicklung, Denk- und Merkfähigkeit, Verstehen und Umsetzen von Aufgabenstellung und dem Sozialverhalten in der Gruppe machen zu können.
Für die Vorschulkinder ist dieser Kontakt mit der Lehrerin wichtig. Ängste können abgebaut werden. Die Vorfreude auf die Schule kann wachsen.


2. Die Vorschulkinder lernen die Schule kennen

Neben Einladungen zu schulischen Ereignissen, zum Schulfest oder bei sonstigen geeigneten Anlässen, kommen die Vorschulkinder zu Schnupperbesuchen in die Schule. Sie lernen das Schulhaus kennen, nehmen am Unterricht teil, oder besuchen eine Sportstunde. Sie dürfen sich schon wie ein richtiges Schulkind fühlen und manches Kindergartenkind möchte am liebsten gleich da bleiben.

Zu Besuch im Unterricht

Kennenlernen des Schulhauses und Besuch bei Herrn Kühn im Rektorat

 

Auch das Miterleben der Hofpausen ist für die Vorschulkinder spannend. Sie können die schönen Spielgeräte ausprobieren, erste Kontakte mit den Schulkindern knüpfen, Freunde und manchmal auch Geschwister auf dem Schulhof treffen.




3. Schulanmeldung der zukünftigen Erstklässler

Im Frühjahr findet an der Pestalozzischule der offizielle Anmeldetermin für zukünftige Erstklässler statt. Die Eltern werden per Post über den genauen Termin informiert.
In kindgerechter Atmosphäre dürfen die zukünftigen Schulkinder zeigen, was sie schon alles können, während die Eltern im Sekretariat der Schule Organisatorisches klären.

 

4. Einschulung

Die Einschulungsfeierlichkeiten finden an der Pestalozzischule nach Beschluss des Elternbeirats samstags statt. So können die meisten Familienmitglieder ihr Schulkind an diesem wichtigen Tag begleiten.
Traditionell gestalten die stolzen Zweitklässler das Programm der Einschulungsfeier.

 

zurück zur Übersicht Kooperationen

zurück zur Übersicht Schulprofil

zurück zu: Aktuell