Streitschlichter-Programm
Mediation und Pausenengel an der Pesta

Schon seit Jahren werden regelmäßig  Schüler zu Schülermediatoren ausgebildet. Die Mediation ist ein Verfahren zur Streitschlichtung unter der Leitung eines Schlichters.

Innerhalb des Kurses lernen die Schüler, Konflikte zu erkennen, zu beurteilen und Hilfestellung bei der Konfliktlösung zu geben.

Auf dem Programm stehen Themen wie Körpersprache u. Mimik, Gesprächsführung, Methoden der Konfliktbearbeitung  und Rollenspiele zu alltäglichen Streitanlässen.

Die Schüler, die diesen Kurs durchlaufen, erlangen eine verbesserte Kommunikation und eine erweiterte soziale Kompetenz.

Damit helfen sie dann als Mediatoren  ihren Mitschülern in strittigen Situationen. In einem Mediationsgespräch wird in aller Ruhe der Sache auf den Grund gegangen  und gemeinsam eine Lösung des Konflikts  erarbeitet. Diese wird in einem Einigungsvertrag schriftlich festgehalten und von den Kontrahenten unterzeichnet.

Ergänzt wird das Mediationsprojekt durch unser Pausenengelprogramm.  Die Mediatoren  haben nämlich zusätzlich die Aufgabe, während der Hofpausen kleinere Meinungsverschiedenheiten der Mitschüler zu schlichten und den Jüngeren in schwierigen Situationen zu helfen.

Schüler, die mit anderen Streit haben, wenden sich gern an die Mediatoren  und sind oft sehr dankbar dafür, dass der Schulalltag nach der Mediation wieder ohne Streitereien  oder gar Handgreiflichkeiten verläuft.

So kann dann jeder entspannt lernen, mit Kopf Herz und Hand.



Die Streitschlichter 2018
Pausenengel-Mediatoren-Team