Leseförderung

Lesen als zentrale Kompetenz begleitet jeden Unterricht.
Um Lesemotivation aufzubauen und die Lesekompetenz zu erhöhen, finden in unserer Schule regelmäßige Aktivitäten und Aktionen statt.


Unser Grundsatz:
Wer gern liest, liest viel!
Wer viel liest, liest gut!
Wer gut liest, liest gern!


Aktuelle Berichte über Vorlesetage und viele weitere Aktionen zur Leseförderung finden Sie immer in den Archiven

Nachfolgend einige Beispiele.





Vorlesetag 2017: "Beim Lesen guter Bücher wächst die Seele empor" (Voltaire)


Der Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung "DIE ZEIT" und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Ziel ist es, ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen zu setzen und so Freude am Lesen wecken.
Die Pestalozzischule hatte 19 Vorleserinnen und Vorleser zu Gast und in allen Klassen lauschten große und kleine Kinder den Geschichten. Unsere Vorleser zeigten mit viel Freude, wie schön das Vorlesen ist. Sie alle teilen das Anliegen der Pestalozzischule, Kinder früh und sehr intensiv mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.
Wir danken unseren vorlesenden Gästen sehr herzlich! Es war wie immer für alle Beteiligten ein besonderer Tag!


Bundesweiter Vorlesetag am 17.11.2017


Klasse

Vorleser/in

Bücher

GSFÖ

Zahide Özcay

Trau dich, Koalabär

VKL 1

Immanuel Grauer

Die Geschichte vom Löwen,der nicht schreiben konnte

VKL 2

1a

Susanne Krauthauser

Ronja Räubertochter

1b

Jasmin Sahin

Der kleine Wassermann

1c

Thomas Lindemann

Peter und der Wolf

2a

Martin Stephan

„Das kleine Wir“ von D. Kunkel

2b

Martin Pötzsche

Ätze das Tintenmonster

2c

M.-L. Löper

Ein Schaf fürs Leben

3a

Elke Frey

Das Sams

3b

Jascha Roth

Miss Braitwhistle

3c

Melanie Beck

Das Monster vom blauen Planeten

4a

Susanne Krauthauser

Ronja Räubertochter

4b

Thomas Rößler

Rotkäppchen


4c

Firdes Kaplaner Die Planeten

VKL WRS

Oktavia Mink

Fabel gegen Rassismus

5

Gerald Stolz

Kriminalgeschichten

6

Veronika Pepper

William Wenton und die Jagd 
nach dem Luridium

7a

Bernd Mann
Christian Kenk

“Schwer behindert, leicht bekloppt”

7b

9a

Roland Laue

Im Chat war er noch so süß

9b

Annette Bardic

So lonely

10

Atila Erginos

Der falsche Deal

   
VIELEN DANK!

Eindrücke aus einigen Klassen:

Thomas Rößler las in der Klasse 4b

Gerhard Stolz las den Fünftklässlers
Kriminalgeschichten vor
Martin Pötzsche erfreute die Klasse 2b mit lustigen Geschichten vom Tintenmonster

Aufmerksame Zuhörer


Oft schlossen sich an das Vorlesen
gestalterische Aktionen zum Gehörten an

Elke Frey las das beliebte "Sams" vor

Überall wurde geschmökert, zu zweit, in der Klassengemeinschaft...


Frau Krauthauser erzählte in der 1a und 4a
von Ronja der Räubertochter

Frau Löper las in der Klasse 2c

Firdes Kaplaner in der Klasse 4c


Melanie Beck war mit dem "blauen Monster"
zu Besuch in der Klasse 3c


Schüler lasen sich gegenseitig vor


Martin Stephan las in der Klasse 2a


Die Drachenkinder lasen gemeinsam mit ihren Paten aus der 7. Klasse....


....und bekamen dann noch Vorlesebesuch von Thomas Lindemann

   

Klasse 5 und 6 besuchen die Bücherschau in Karlsruhe

Ein Besuch auf der Bücherschau mit anschließender Lesung von Ulrich Fasshauer stand für die Klasse 5 und 6 heute auf dem Stundenplan.
Das Gastland Schweden stellt sich dieses Jahr vor und wir waren erschlagen von der Vielzahl an Büchern. An jeder Ecke war etwas anderes zu entdecken.
Anschließend besuchten wir die Lesung von Ulrich Fasshauer zu seinem Buch "Das U-Boot auf dem Berg". Eine lustige Geschichte…mehr verraten wir nicht.

   
   
   
   
   
   
 
Neueröffnung der Schülerbücherei im Mai 2016

Nach langer Vorbereitungszeit ist es nun endlich so weit:
Unsere Schülerbücherei wurde um viele tolle Bücher für die Kleinen und die Großen erweitert und ist nun geöffnet.
Im dritten OG kann nach Herzenslust auf gemütlichen Kissen direkt vor Ort geschmökert werden.
Klassen können sich nach Belieben eine Bücherkiste zusammenstellen und für einige Zeit in ihr Klassenzimmer mitnehmen.
Selbstverständlich können sich fleißige Leseratten auch Bücher für zuhause oder über die Ferien ausleihen.
Lange haben wir gesammelt und Bücherspenden zusammengetragen. Schließlich hat die Schulleitung einen hohen Betrag zur Verfügung gestellt, um derzeit aktuelle Kinder- und Jugendliteratur anzuschaffen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fast 800 Bücher stehen nun bereit und warten auf interessierte Leserinnen und Leser.
Schüler aus den Klassen 9 und 10 haben fleißig alle Bücher gekennzeichnet, nummeriert und katalogisiert.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben.

 
   
   
 
 
 
 
 

Berühmter Besuch aus Berlin in der Pestalozzischule…

am Mittwoch, 09.03.2016 durften wir die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin Uticha Marmon in der Pesta willkommen heißen. Im Rahmen der KinderLiteraturtage in Karlsruhe nahm sie unsere Einladung an und freute sich darüber,  den Kindern der Klasse 3C und 4B in „so einem wunderschönen Musiksaal“ aus ihrem Buch „Mein Freund Salim“, vor zu lesen. Gespannt lauschten die Jungen und Mädchen der abenteuerlichen Geschichte vom Vogeljungen, der eigentlich Salim heißt, aus einem Land namens Syrien kommt und auf der Suche nach einem neuen Zuhause mit einem Boot übers Meer gefahren ist. Über die Lesung hinaus gab es viel zu besprechen, Fragen wurden gestellt und beantwortet und erstaunliches Wissen über die Situation von Flüchtlingen kundgetan. Nun wollen sicher alle Zuhörerinnen und Zuhörer gerne wissen, wie die Geschichte mit Salim und seinen Freunden weitergeht, denn das Interesse wurde durch den lebendigen Vortrag der Autorin geweckt. Vielleicht versteckt ja der Osterhase das ein oder andere Buch?

 
 
Ebenfalls im Rahmen der Karlsruher KinderLiteraturtage las der Autor Johannes Hucke in der Klasse 1c aus seinem Buch "Mäusejagd im Schlosshotel" sowie in der Klasse 4c aus dem Gedichtband "Wo ich hingeh, geh ich hin".
Vielen Dank!
 

Bundesweiter Vorlesetag am 20. November 2015


"… ergriffen sein, lachen, weinen, die Welt und sich besser erkennen. Und das alles zwischen zwei Buchdeckeln. Aber sie müssen geöffnet werden. Ich bin davon überzeugt, der Weg aus den Wüsten der Nichtleser zu den Oasen des Lesens wird ohne Erzählen und Vorlesen schwer.
Das Erzählen ist die Mutter aller Lesefreuden. Das Vorlesen ist ihre kluge Schwester …"
(Quelle: Willi Fährmann: Das Glück ist nicht vorbeigegangen)

Die Pestalozzischule beteiligt sich seit vielen Jahren am Bundesweiten Vorlesetag. Kinder zum Lesen verlocken, sie in die wunderbare Welt der Bücher zu begleiten, ist ein Anliegen, das es jeden Tag umzusetzen gilt und das am Bundesweiten Vorlesetag besonders in den Vordergrund gerückt wird.
Mehr als 20 der Pestalozzischule verbundene Menschen hatten sich bereit erklärt, die Schule bei der Leseförderung zu unterstützen und aus einem selbst gewählten oder mit dem Klassenlehrer gemeinsam ausgesuchten Buch vorzulesen.
Die Vorleserinnen und Vorleser wurden am 20.11.2015 von der Schulleitung empfangen und nach einer Stärkung in Form von Brezeln und Kaffee von "ihrer" Klasse abgeholt. Grundschulförderklasskinder lauschten ebenso den ausgewählten Geschichten wie Zehnklässler.  Die Schüler tauchten in aufregende Märchenwelten, besuchten Pippi Langstrumpf und das Sams, begleiteten Detektive bei ihrer Arbeit, reisten in ihrer Phantasie in ferne Länder, oder beschäftigten sich mit dem Gedanken: Krieg - Stell dir vor, er wäre hier. Anschließend fanden in den Klassen verschiedene Aktionen zu den gelesenen Büchern statt: Rollenspiele, Malen, Klanggeschichten, das Umgestalten in eine Hörspielfassung… die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule durften einen abwechslungsreichen Vorlesetag erleben. Vielen Dank für das großartige Engagement der vielen Vorleserinnen und Vorleser! Sie halfen, den Schülern die Faszination von Büchern ein Stückchen näher zu bringen. Oder wie ein Zweitklässler am Ende des Vormittages sagte: "Morgen lese ich wieder ein ganzes Buch…"

 
 


HERZLICHEN DANK!

Alle Vorleserinnen und Vorleser, die die Pestalozzischule besuchten, sind hier zu finden.

Der 12. Bundesweite Vorlesetag hat alle bisher da gewesenen Rekorde gebrochen. In diesem Jahr feierten über 110.000 Vorleserinnen und Vorleser, fast 30.000 mehr als 2014, Deutschlands größtes Vorlesefest.
TOLL, DASS WIR DABEI WAREN!

Lieblingsbücher


Die Erstklässler haben das ganze Schuljahr fleißig geübt haben und können nun lesen. Ein Besuch in der Durlacher Bücherei weckte das Interesse an Büchern weiter. Diesen besonderen Moment im Leselernprozess wollten die Erstklasslehrerinnen nicht ungenutzt vorübergehen lassen. Im Klassenverband dürfen die Kinder daher ihr Lieblingsbuch vorstellen. Dazu gehört es zu wissen, was ein Autor oder eine Autorin ist, wie der Titel des Buches heißt, kurz zu berichten, was in dem Lieblingsbuch passiert und warum man es so gern hat.
Für die Sechsjährigen ist das eine ziemlich aufregende Sache, die jedoch im vertrauten Klassenverband und in entspannter Atmosphäre für alle zu einer schönen Erinnerung an den ersten eigenen "Vortrag" werden soll.

   
   
   

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.
(Jean Paul )



Drachenmädchen werden gekrönt…

Wieso denn das? Was geht in der Drachenklasse vor sich? Nach 10 Tagen intensivstem Lesetraining veranstalteten die Mädchen und Jungen der Klasse 1C am Montag, 21.7.2014 einen Lesewettbewerb. Alle Lesebegeisterten waren sehr aufgeregt, denn endlich konnten Sie unter Beweis stellen, was sie im ersten Schuljahr ganz fleißig gelernt und geübt hatten: das Lesen! Jeder durfte vorlesen und am Ende stimmten alle Drachen gemeinsam ab. Eigentlich sollten eine Lesekönigin und ein Lesekönig gewählt werden. Doch die Jury entschied anders: Die beiden Siegerinnen waren Marit und Clara! Herzlichen Glückwunsch und weiter so!


Bravo! Bravo!

 
Bundesweiter Vorlesetag 2012

Das Lesen, Kinder, macht Vergnügen,
vorausgesetzt, dass man es kann.
In Straßenbahnen und in Zügen.
Und auch zu Haus liest jedermann,
wer lesen kann und Bücher hat,
ist nie allein in Land und Stadt.
Ein Buch, das uns gefällt,
hilft weiter durch die Welt.
(James Krüss)



http://www.stiftunglesen.de/vorlesetag


Am 16.11.2012 nahm die Schulgemeinschaft der Pestalozzischule wie jedes Jahr
am Bundesweiten Vorlesetag teil und verbrachte einen ganz besonderen Tag.


Herr Kühn begrüßte einige der Gäste, die unseren Schülern vorlasen:
Alexandra Ries, Sabine Peters, Regine Struck, Atila Erginos,
Rainer Schütterle, Johannes Hucke, Gerhard Stolz, Thomas Lindemann.
Wir danken allen Vorlesern, Lesepaten und weiteren Helfern,
die heute in den Klassen zu Besuch waren.


Lesefutter soweit das Auge reicht


Große Vorfreude


Rainer Schütterle liest der Klasse 3b vor


Große lesen Kleinen vor


Hier wird gelesen!


Bitte nicht stören!


In der 9. Klasse werden Lieblingsbücher vorgestellt.


Sehr zu empfehlen!


Die VKL-Schüler mit Sabine Peters


Die Klasse 1c mit der Lesepatin Frau Heck.

Wir vier erzählen euch, was wir gelesen haben.


Gespenster-und Räubergeschichten in der Klasse 2b


Überall wird geschmökert.


Es wird im Kreis vorgelesen.


In gemütlichen Höhlen


Mit edlem Tuch bedeckt


Ganz versteckt


Auf dem 1a-Sofa liest es sich auch wunderbar.


Die Siebtklässler lesen sehr gerne und geduldig vor.

Bald können wir auch so gut lesen wie die Großen.

Die Klasse 1b zusammen mit ihrer Lesepatenklasse 7a.

Das war ein toller Tag!

Alle mal herhören!

Morsal Bayat (Kl.6) qualifiziert sich beim Vorlesewettbewerb als Stadtsiegerin in Karlsruhe für den Bezirksentscheid in Mannheim!

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und weiteren kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Mehr als 700.000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 8.000 Schulen.

Als Klassen- und damit Schulsiegerin nahm Morsal Bayat (Kl.6) am 12. Februar an der Qualifizierung für den Stadtentscheid teil und belegte unter 20 teilnehmenden Schulen (darunter einige Gymnasien) einen sagenhaften 2. Platz.
Nun wird Morsal als Stadtsiegerin in Karlsruhe am Bezirksentscheid, der in Mannheim ausgetragen wird, teilnehmen.
Die Pesta, ganz besonders die Klasse 6 und Frau Wörner, sind mächtig stolz auf Morsal und werden ihr für Mannheim ganz fest die Daumen drücken!


Stadtteilbibliothek Durlach

Sehr gerne besuchen die Klassen auch die Stadtteilbibliothek Durlach. Hier waren Erstklässler zu einer ersten Erkundung der Bibliothek unterwegs.


zurück zur Übersicht Schulprofil