Schülercafé

Schon zu Beginn der Tätigkeit von Frau W. Bandel als Schulsozialarbeiterin war es ein großer Wunsch der Schule ein Schülercafé an der Schule zu betreiben. In ihrem kleinen Büro gab es dann auch die ersten Schüler und SchülerInnen, die dort ihre Mittagspause bei Salamitoast und Tee verbrachten. In der Folgezeit engagierten sich Schule und die  Abteilung "Jugend und Soziales" in Durlach über die Stadt Karlsruhe geeignete Räumlichkeiten für ein Schülercafé zu finden und zu finanzieren. In der Bleichstr.9a, gegenüber der Schule, wurden sie letztlich fündig. Mittlerweile ist die Schülerschaft selbstständiger geworden und die SMV betreibt mit Unterstützung von Jugendbegleitern gemeinsam das Schülercafé der Pestalozzischule. Möglich ist dies nur durch eine großzügige Spende von Kindertisch e.V.  – einer Organisation, der sehr daran gelegen ist, dass Kinder mindestens einmal am Tag ein gesundes warmes Essen bekommen.

Das Konzept hat sich somit auch geändert. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 haben die Möglichkeit sich an der Gestaltung des Speiseplans, dem Kochen und natürlich allen Arbeiten, die anfallen, zu beteiligen. Nachdem innerhalb des Kurses „Schülercafé“ die Wünsche und Vorstellungen der Schüler abgefragt und dokumentiert worden sind, begann die Neugestaltung. Im Erdgeschoss befinden sich jetzt ein Vorrats- und ein Essensraum, sowie ein Aufenthaltsraum mit Kicker und Sitzmöglichkeiten. Beide Räume sind so nach und nach renoviert und umgestaltet worden.  Auch dies haben die Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Kurssystems unterstützt von Frau Ostmann und Herrn Hornauf durchgeführt. Immer wieder erhielten sie dabei auch Unterstützung von Elternseite, z. B. von Herrn Pignatelli, der uns mit seinen Mitarbeitern fachgerechte Hilfe zu Teil werden ließ und Herrn Iavarone, der gemeinsam mit seinen Kollegen die alten Fitnessgeräte im Keller entsorgen half.

Der Alltag im Schülercafé sieht folgendermaßen aus: Von Montag bis Donnerstag sind zwei Jugendbegleiter von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr für die Schülerinnen und Schüler da. Sie kochen und essen gemeinsam und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Schüler/innen gestalten ein einfaches Mittagessen, das frisch gekocht wird. Das Essensangebot wechselt täglich. Oft gibt es auch Salat und/oder Nachtisch. Manchmal veranstalten die Schülerinnen und Schüler Pizza- oder Tortillatage. Gekocht wird weitgehend fleischfrei, da viele der Schülerinnen und Schüler Muslime sind. Nach dem Essen wird aufgeräumt. Die Schülerinnen und Schüler räumen das benutzte Geschirr, Besteck und Essensreste in die dafür vorgesehenen Behältnisse. Ein oder zwei Schüler/innen sind verantwortlich für die Reinigung des Tisches und dokumentieren dies nach getaner Arbeit mit ihrer Unterschrift in der entsprechenden Liste.
Einer der Veranwortlichen übernimmt dann die Aufräum- und Putzarbeiten in der Küche, die einem verbindlichen Hygieneplan entsprechend durchgeführt und auch dokumentiert werden. Die zweite Betreuungsperson kümmert sich indes um die Bedürfnisse der Siebt- bis Zehntklässler. Mit Beginn des Nachmittagsunterrichts um 14.00 Uhr endet die Betreuungszeit. Die Jugendbegleiter, die im Schülercafé tätig sind, gehören alle zu unserem Kooperationsverein, dem Evangelischen Gemeinschaftsverband AB e.V. in Durlach an.

In Schuljahr 2017/18 wollen wir die Frühbetreuung, die täglich von 7.15 Uhr bis 8.30 Uhr für alle Schülerinnen und Schüler, die weite Anfahrtswege haben, zur Verfügung steht, um ein weiteres Angebot erweitern. Da viele Kinder so früh von zu Hause los müssen, dass die Zeit oft nicht für ein Frühstück reicht, besteht die Möglichkeit, sich im Schülercafé ein Müsli zuzubereiten. Da wir im vergangenen Schuljahr festgestellt haben, dass immer weniger Kinder mit Vesper zur Schule kommen, ergänzen wir das Frühstücksangebot durch eine „Sandwichbar“. Hier können sich alle Kinder, die von Zuhause nicht mit Essen versorgt werden, vor Unterrichtsbeginn ein Vesper für den Schulvormittag richten. Finanziert wird auch dies über Kindertisch e.V. und eine großzügige Spende einer Privatperson.

zurück zur Übersicht Schulprofil