Archiv 2012


Französischgruppen der Werkrealschule in Straßburg

Am 17.12.12 war es soweit, die Teilnehmer am freiwilligen Französischunterricht bei den Kolleginnen Wörner und Vogelbacher konnten ihre Französischkenntnisse an Ort und Stelle in Straßburg erproben. Die Schüler und Schülerinnen aus den Klassenstufen 5-8 waren begeistert. Auf dem Programm standen der Besuch des Weihnachtsmarkts und des Münsters sowie eine Bootsfahrt, die allerdings wegen Hochwasser ausfallen musste. Dafür gab es noch mehr Gelegenheit, die Stadt zu erkunden und Kleinigkeiten für die Lieben daheim einzukaufen. Höhepunkt des Tages war das gemeinsame Flammkuchenessen im Restaurant „ Le Dauphin “ am Münsterplatz. Um ca. 17 Uhr machten wir uns wieder auf den Heimweg. Dem Förderverein danken wir ganz herzlich für die Übernahme der Fahrtkosten. 



Besuch aus dem Menschenrechtszentrum Karlsruhe e.V.

Am Montag, den 17.12.2012 war der ehrenamtliche Mitarbeiter des Menschenrechtszentrums Karlsruhe e.V. Herr Maier zu Gast im WZG-Unterricht der Klasse 8a zu Besuch.
Herr Maier informierte die Schüler im Rahmen der Unterrichtseinheit "Demokratische Gesellschaft" über die Arbeit des Zentrums und führte eine eigens von ihm angefertigte Unterrichtseinheit mit der Klasse durch.
Im Namen der Klasse 8a sowie des Fachlehrers Herrn Vlahos möchten wir uns bei Herrn Maier für seinen informativen und kreativen Unterricht herzlich bedanken.


Sprachpaten

Seit vielen Jahren unterstützt der Kinderschutzbund Karlsruhe die Pestalozzischule indem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als "Sprachpaten" ein Schulkind für mindestens ein Jahr lang begleiten. Einmal oder auch mehrmals in der Woche wird Zeit miteinander verbracht und dabei spielerisch Sprache vermittelt. Es wird gekocht, gebastelt, gespielt. Gemeinsame Unternehmungen wie der Besuch von Museen oder Büchereien gehören auch dazu.
Die Sprachpaten der Pestalozzischule haben mit den ihnen anvertrauten Kindern einen aufregenden Tag in der Falknerei Tinnunculus auf dem Königstuhl oberhalb des Heidelberger Schlosses verbracht.
Für das besondere Engagement der Sprachpaten sind wir sehr dankbar!


Der Ausflug zur Falknerei war ein unvergessliches Erlebnis für alle.



Bei der Flugvorführung zeigte Haneta besonderen Mut. Der Falke saß auf ihrem Arm.



Wunschbaumfeier


Im Dezember freuten sich viele Sprachpatenkinder über vorgezogene Weihnachtsgeschenke.
Ihre Wünsche hatten die Kinder lange vor der Feier auf einen Wunschzettel gemalt. Diese Wunschzettel wurden an einen Wunschbaum im Friseurgeschäft von Nadine König, der Initiatorin des Kinderhilfsprojekts "Dur-Lach", und in der Heilpraktiker-Praxis von Iris Berg gehängt und in der Vorweihnachtszeit an deren Kunden "verkauft".
Der Nikolaus höchstpersönlich überreichte den strahlenden Kindern ihre Päckchen auf einer schönen Wunschbaumfeier in der Durlacher Nikolauskapelle.



Radfahrausbildung der Viertklässler


Die Viertklässler haben bei Wind und Wetter erfolgreich und  höchst motiviert am Fahrradtraining auf dem Verkehrsübungsplatz in der Waldstadt teilgenommen.
Die beiden verantwortlichen Polizisten Frau Pontes und Herr Of haben mit viel Schwung und Elan für gute Stimmung und hohen Lernerfolg gesorgt, so dass alle Schüler und Schülerinnen stets mit viel Freude und Eifer beim praktischen Üben dabei waren. Belohnt wurden sie mit einer bestandenen theoretischen und praktischen Prüfung.
Nun wünschen wir stets gute und unfallfreie Fahrt!


Herr Of leitet das Verkehrstraining seit vielen Jahren.


Die Erklärungen werden konzentriert aufgenommen.


Frau Pontes bereitet auf das Linksabbiegen vor.





Gute Fahrt!

Mehr zum Thema Radfahrausbildung finden Sie hier


The Golden Pesta Singers

Erstmals präsentierten die Golden Pesta Singers beim Weihnachtsgottesdienst ihr Können. Die Acht- und Neuntklässler hatten sich mit ihrer Lehrerin Tenni Nussbaumer im Rahmen des Kursunterrichts in die Welt der Gospellieder eingearbeitet. Mit "Oh Happy Day" endete das erste Minikonzert. Wir hoffen, es werden weitere Auftritte folgen!







Grundschulchor


Die musikalischen Darbietungen des Grundschulchores haben uns durch die Adventszeit begleitet. Beim wöchentlichen Treppenhaussingen, in Seniorenheimen oder im Rathaus schenkte der Chor unter der Leitung von Frau Ehrler den Zuhörern Freude und ein kurzes Innehalten im Trubel der Vorweihnachtszeit.
Zum Abschluss der diesjährigen Auftrittsreihe sangen die Chorkinder auf dem stimmungsvollen Durlacher Weihnachtsmarkt.



Das Blechbläserquintett des Staatstheaters zu Besuch in der Pesta

Am 7.12.2012 waren fünf Musiker des Badischen Staatstheaters in der Pestalozzischule, um den Schülerinnen und Schülern der Klassen 2b und 3b ihre Instrumente vorzustellen: Trompeten, Posaunen und Horn. Die Vorstellung der Instrumente, das Liederrätsel und vor allem das Ausprobieren von Instrumenten hat den Kindern viel Spaß gemacht!



Die Musiker des Badischen Staatstheaters gaben ein kleines Konzert für uns.



Jetzt sind wir dran.



Das ist ziemlich anstrengend!



Lesen Sie hier kleine Texte, die die Zweit-und Drittklässler nach dem Besuch der Musiker geschrieben haben.



Lesepatentreffen

Heute trafen sich die Kinder der 1b endlich wieder mit ihren Lesepaten aus der 7a. Zuerst haben die Jungs der 7a im Hauswirtschaftsunterricht bei Frau Stein Waffeln gebacken. Die wurden dann gemeinsam verspeist. Zum Schluss haben die Großen noch das Märchen vom Schlaraffenland vorgelesen.
Es ist schön zu sehen, wie liebevoll die so viel älteren Schüler mit den Jüngeren umgehen. Die gemeinsamen Treffen von Grundschülern und Werkrealschülern wirken sich nachhaltig auf die Stimmung im Schulhaus aus. Man begegnet sich nun deutlich rücksichtsvoller und freundschaftlich.



Besuch in der Waffelbäckerei



Die Großen haben uns richtig verwöhnt.



Im Zimmer der 7a waren die Tische schön gedeckt.



Und die Weihnachtswaffeln schmeckten köstlich.




Meldin liest das Märchen vom Schlaraffenland vor.





Einige haben es sich besonders gemütlich gemacht.



Deutsch-französische Brieffreundschaft

Anlässlich einer angehenden Brieffreundschaft mit einer CE1 der Ecole élémentaire in Strasbourg haben die Erstklässler der 1a einfache Akrosticha zu ihren Namen geschrieben. Die zeitliche Nähe zu Nikolaus war dabei deutlich zu erkennen. Spannend, was die Kinder nach den wenigen Schulwochen schon alles können.









Erste Eindrücke aus dem Werkstattcamp der 8. Klassen


















Auch bei den Fliesenlegern ist man voller Hoffnung auf...
...den sofortigen Wiederaufstieg des KSC.

Weitere Informationen zum Thema "Werkstattcamp PLUS - Berufsorientierung finden Sie hier



Der Nikolaus war da




Was für eine Aufregung, als es vor der Türe polterte.
Mucksmäuschenstill waren die Kinder!



Glücklicherweise fand der Nikolaus uns nach einigem Suchen dann doch noch in seinem goldenen Buch.

Die Äpfel und Mandarinen, die der Nikolaus für die Kinder mitgebracht hatte, und die seine freundlichen Gehilfen verteilten, wurden wie jedes Jahr von der Firma Beate Weiler zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!



Fußballturnier der SMV für die Werkrealschule

Am Dienstag, den 27.11.2012, wurde das Fußballturnier der Werkrealschule in der Weiherhofhalle ausgetragen. Mit Begeisterung und Engagement haben die Schüler der SMV dieses organisiert und durchgeführt. Und es wurde ein voller Erfolg! Die Schüler hatten sowohl als Spieler auf dem Platz als auch als Zuschauer viel Spaß. Besonderen Wert wurde auf eine faire Spielweise gelegt, dieses wurde auch von unserem Schülersprecher Antonino vor dem Turnier nochmals betont und von allen verinnerlicht. Außerdem wurden alle, die Hunger oder Durst hatten, von unserer Schülerfirma versorgt. Am Ende des Turniers wurde jeder Klasse eine Urkunde von unserem Schulleiter, Herrn Kühn, überreicht. Sieger wurden die Klasse 7a aus der Gruppe der Klassen 5-7 und die Klasse 10 aus der Gruppe der Klassen 8-10.



Zahlreiche Zuschauer waren gekommen.



Die Schülerfirma hatte für die Verpflegung gesorgt.



Die Spiele waren spannend....



...und besonders fair.




Urkundenverleihung durch Herrn Kühn und Antonino.





So sehen Sieger aus!


Mitmachen Ehrensache

Soeben wurden bei DM, einem unserer Kooperationspartner, diese beiden Siebtklässler gesichtet.
Sie beteiligen sich, wie alle ihre Klassenkameraden, am heutigen landesweiten Aktionstag "Mitmachen Ehrensache". Ihren Lohn spenden sie für gute Zwecke. Wir freuen uns sehr über das Engagement unserer Schüler!



Advent, Advent....


Die Adventszeit hat begonnen und mit ihr der schöne Brauch des Treppenhaussingens in der Pestalozzischule.
Der Chor unter der bewährten Leitung von Nicole Ehrler stimmt uns damit jedes Jahr auf die Weihnachtszeit ein.






Wo ist Zukunft – global?


Mit dieser Frage beschäftigen sich in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b im Rahmen eines Theaterprojektes unterstützt durch WERKRAUM KARLSRUHE E.V. Momentan arbeiten sie jeweils zwei Stunden pro Woche an kleinen Szenen, die mit der Zeit immer weiter ausgebaut werden. Die Premiere des Stückes findet voraussichtlich am 4. Mai 2013 statt.
Haltet euch den Termin also schon mal frei!




Guten Appetit!

Schon die Kleinsten dürfen in der Lehrküche der Pestalozzischule kochen. Unter den fachkundigen Anleitung von Elke Frey, Gesundheitsberaterin mit dem Schwerpunkt Kinderernährung, erlebt man, wie unsere Erstklässler eifrig und hochkonzentriert ans Werk gehen. Neben dem richtigen Umgang mit Küchengerätschaften und Lebensmitteln, und dem Zubereiten der Mahlzeit, geht es auch um das gemeinsame Decken des Tisches und das Verhalten bei Tisch. Das war ein aufregender, lehrreicher und zugleich spaßiger Morgen für die Schulanfänger!



Heute kochen wir Ofenkartoffeln mit
Quark und Gurkensalat.




Alle helfen tatkräftig mit.





Der vorsichtige Umgang mit Messern wird auch geübt.



Selbstgekochtes schmeckt besonders gut!


Durlacher Azubi-Börse 2012


Am 23. November 2012 fand unter dem Motto "Chancen verstehen-Chancen nutzen" die 9. Azubibörse statt. Diese Initiative der Durlacher Schulen, des Stadtamts und der AOK Durlach mit der Unterstützung der gesamten Stadtteilgemeinschaft, wird von den Jugendlichen jedes Jahr gerne genutzt, um sich ausführlich zu informieren und Kontakte zu den Ausbildungsbetrieben zu knüpfen.


Die Azubibörse fand wie immer in der Karlsburg statt.



Viele Schüler kamen, um sich zu informieren oder an einem der Workshops teilzunehmen.






Zahlreiche Ansprechpartner waren vor Ort....


... und boten Unterstützung an.


Frau Braun von der Sparkassenstiftung führte durch einen Workshop zum Thema "Stilsicherheit in Schule und Beruf".


Herr Sonntag von der IHK informierte zum Thema "Onlinebewerbung".



Frau Himmelmann und ihre Kollegin von beo leiteten
den Workshop ...



....zum Thema "Vorstellungsgespräch".
Weitere Fotos der 9. Azubibörse finden Sie hier

 

Erlebnistag im Kinder-und Jugendhaus Durlach

Alle 1. Klassen dürfen im Kinder-und Jugendhaus Durlach einen Erlebnistag verbringen. Einen ganzen Schulmorgen lang geht es darum, die Klassengemeinschaft zu stärken. Bei kleinen Spielen zeigen die Kinder, wie gut sie schon zusammenhalten, wie sehr sie aufeinander achten und vor allem, wie viel Spaß sie miteinander haben können.



Zusammen schaffen wir es, uns ohne herunterzufallen...

 



.... auf der Bank nach der Größe geordnet aufzustellen.

 



Tolle Spiele dürfen wir machen.



Eine Klassensonne wird zum Abschluss gestaltet.



Danke Heike und Benny!


speed4-Schulmeisterschaften Karlsruhe

In der Zeit vom 12.11.2012 bis 1.12.2012 finden in Karlsruhe die speed4-Schulmeisterschaften statt.
Alle Grundschulkinder der Pestalozzischule nehmen im Rahmen des Sportunterrichts am Vorentscheid teil und durchlaufen mehrmals einen computergestützten Parcours. Die Ergebnisse werden nach jedem Lauf auf einem Bon ausge
druckt. Die Kinder freuten sich zu hören, dass alle am Halbfinale teilnehmen dürfen.






Ein Informationsschreiben dazu finden Sie hier


Kooperation mit dem Staatstheater

Seit September 2011 besteht eine Kooperation zwischen dem Staatstheater und der Pestalozzischule. Alle Klassen besuchen einmal im Jahr eine Aufführung, entweder ein Theaterstück oder eine Oper. Im Rahmen dieser Kooperation gibt es vielfältige Möglichkeiten für die verschiedenen Klassen:
Vor- und Nachbesprechungen der Stücke mit Theaterpädagogen, Führungen durch das Theater mit den verschiedenen Werkstätten und Sälen, Teilnahme an Proben und Interviews mit Schauspielern, etc. Ein tolles Angebot!

Spannend war es für die Klasse 2b, Premierenklasse des Weihnachtsmärchens „Die zertanzten Schuhe“ von den Brüdern Grimm zu sein. Bereits im Juli haben die damaligen Erstklässler bei einer der ersten Proben zugesehen. Diese Probe fand in Killisfeld statt. Es gab weder Kulissen noch Kostüme, die Kinder mussten sich alles in ihrer Fantasie ganz genau vorstellen. Interessant war danach vor allem, direkt neben den Schauspielern zu sitzen und Fragen zu stellen.
Die zweite Probe fand im Oktober bereits im "Kleinen Haus" des Staatstheaters statt. Kulissen fehlten wiederum, dafür hatte sich das Stück schon leicht verändert und neue Szenen kamen hinzu. Nach der Aufführung wurden verschiedene Verbesserungsideen gesammelt und mit den Kindern ausführlich über das Stück geredet. Natürlich durften Spiele auch nicht fehlen!

Vor der allerersten Probe in Killisfeld


Die Regisseurin und die vier Prinzessinnen


Wir schleichen durchs Theater. Achtung! Gefahr!


Probe im "Kleinen Haus"


Theaterführung durch den Malsaal


In der Requisite


2. Probe im "Kleinen Haus".

Jetzt sind alle gespannt auf die richtige Aufführung im Dezember! Vor allem, wie sehen wohl die Kulissen aus?

Fortsetzung folgt...


Bundesweiter Vorlesetag 2012

Das Lesen, Kinder, macht Vergnügen,
vorausgesetzt, dass man es kann.
In Straßenbahnen und in Zügen.
Und auch zu Haus liest jedermann,
wer lesen kann und Bücher hat,
ist nie allein in Land und Stadt.
Ein Buch, das uns gefällt,
hilft weiter durch die Welt.
(James Krüss)



http://www.stiftunglesen.de/vorlesetag


Am 16.11.2012 nahm die Schulgemeinschaft der Pestalozzischule
am Bundesweiten Vorlesetag teil und verbrachte einen ganz besonderen Tag.


Herr Kühn begrüßte einige der Gäste, die unseren Schülern vorlasen:
Alexandra Ries, Sabine Peters, Regine Struck, Atila Erginos,
Rainer Schütterle, Johannes Hucke, Gerhard Stolz, Thomas Lindemann.
Wir danken allen Vorlesern, Lesepaten und weiteren Helfern,
die heute in den Klassen zu Besuch waren.


Lesefutter soweit das Auge reicht


Große Vorfreude


Rainer Schütterle liest der Klasse 3b vor


Große lesen Kleinen vor


Hier wird gelesen!


Bitte nicht stören!


In der 9. Klasse werden Lieblingsbücher vorgestellt.


Sehr zu empfehlen!


Die VKL-Schüler mit Sabine Peters


Die Klasse 1c mit der Lesepatin Frau Heck.

Wir vier erzählen euch, was wir gelesen haben.


Gespenster-und Räubergeschichten in der Klasse 2b


Überall wird geschmökert.


Es wird im Kreis vorgelesen.


In gemütlichen Höhlen


Mit edlem Tuch bedeckt


Ganz versteckt


Auf dem 1a-Sofa liest es sich auch wunderbar.


Die Siebtklässler lesen sehr gerne und geduldig vor.

Bald können wir auch so gut lesen wie die Großen.

Die Klasse 1b zusammen mit ihrer Lesepatenklasse 7a.

Das war ein toller Tag!

 

Elternhaltestelle

Es ist uns gelungen in Kooperation mit dem Ordnungsamt der Stadt Karlsruhe eine „Elternhaltestelle“ einrichten zu lassen!
Diese befindet sich in der Raiherwiesenstraße in Verlängerung der Einfahrt zum Schulhof.
Wir möchten Sie bitten dieses Angebot zu nutzen und damit die Sicherheit unserer Kinder auf dem Schulweg selbst aktiv zu verbessern.
Verkehrwidriges und gefährdendes Halten im absoluten Halteverbot, in der zweiten Reihe, am eigens eingerichteten Überweg für die Schüler, in den Einfahrten etc. muss also nicht sein….
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Harald Kehres
Elternbeiratsvorsitzender

 

Elterncafé

Am 8.11.2012 fand das diesjährige Elterncafé der Vorbereitungsklasse Grundschule in Kooperation mit dem IB (Internationaler Bund) statt. Da alle Familien neu nach Deutschland gezogen sind und kein Deutsch sprechen, ergeben sich dabei sprachliche Hürden. Diese sind dank des IB kein Problem. Diesem gelingt es, in fast allen Sprachen Dolmetscher zur Verfügung zu stellen.
Ziel des Elterncafés ist es, einen intensiven Kontakt zwischen Schule und Elternhaus herzustellen und die Eltern über unser Schulsystem aufzuklären. Es gehört aber auch dazu, den Familien in allen Belangen Unterstützung zukommen zu lassen. So werden die Eltern über den Karlsruher Pass aufgeklärt und örtlichen Institutionen, wie dem Jugendhaus, näher gebracht.
Das nächste Treffen findet am 06.12.2012 statt und hat das Thema:
“Was kann mein Kind in der Freizeit und in den Ferien tun?“
Ergänzt wird die Kooperation durch fleißige Helfer, die der IB stellt. So kommen am Vormittag Studenten oder Angestellte des IB und unterstützen die Lehrkraft aktiv im Unterricht.

 

Bitte (nicht) Platz nehmen…..


Wirklich schön waren sie nicht, unsere alten Holzstühle. Aber die 1c machte sich daran, sie mit Farben und allerlei Krimskrams zu verschönern. Entstanden sind 16 bunte, individuelle Kunstwerke. Zum Sitzen sind sie natürlich zu schade! Bestimmt finden sie bald bei den Kindern zu Hause einen schönen Platz.
Diese Aktion führen wir im Rahmen des „Europäischen Wettbewerbs 2013“ durch. Bis Anfang Februar können dort künstlerische Arbeiten eingereicht werden. Ein Thema für die Grundschüler lautet: „Ein europäischer Freund besucht dich. Stelle dar, was du ihm zeigen oder mit ihm unternehmen möchtest“. Die Erstklässler heißen so ihren imaginären Freund willkommen und laden ihn ein, es sich bei ihnen gemütlich zu machen.

(Klasse 1c mit Frau Ehrler)

Laternenfest

Kurz vor dem Sankt Martinstag trafen sich die Kinder der Grundschulförderklasse und der Klasse 1b zu einem Laternenfest. Auf diese kleinen gegenseitigen Besuche freuen sich die Kinder sehr.
Nachdem man die Geschichte des Heiligen St. Martin gehört hatte, spielten die Kindern sie mit viel Freude nach. Gemeinsam sangen die beiden Klassen Lieder, die sie in den letzten Tagen gelernt hatten. Am Ende teilten die Kinder die Kekse so auf, dass jeder etwas bekam.


Die SMV im Schuljahr 2012/2013


Die SMV der Pestalozzischule präsentiert sich in diesem Schuljahr mit neuen Schülersprechern und neuen Verbindungslehrerinnen.

Im linken Bild die SMV des Schuljahres 2012/13.
Im rechten Bild unsere Schülersprecherin Hamida und unser Schülersprecher Antonino.

Die neuen Verbindungslehrerinnen Katharina Nussbaumer und Heike Ostmann



Lesen Sie mehr über die SMV hier

„Surf4ever“  - Lesung in der Durlacher Bibliothek


Am Montag den 22. Oktober 2012 besuchte die Klasse 8b eine Lesung des bekannten Kinder- und Jugendautors David Fermer in der Stadtteilbibliothek Durlach. Der Schriftsteller lebt in Köln und ist gebürtiger Brite. Er veröffentlicht zweisprachige Bücher in deutscher und englischer Sprache.
David Fermer präsentierte „Surf4ever“. Nicht nur der Autor las aus seinem Werk, er ließ sich auch von Schülerinnen und Schülern aus dem Publikum unterstützen. Valeria und Alexandra aus der Klasse 8b der Pestalozzischule lasen gemeinsam mit dem Autor aus einem der englischen Kapitel vor. Die beiden Schülerinnen schlüpften dabei in die Rollen der Hauptakteure, Mr. Fermer las den Erzähltext. Alexandra und Valeria haben die Aufgabe prima gemeistert und sich den Beifall sowie das Lob von Herrn Fermer redlich verdient.
Die anwesenden Schülerinnen und Schüler konnten ihr Wissen über englischsprachige Länder und besonders den Schauplatz des Buches beweisen. Domenic wusste z. B. wie „Newquay“ richtig ausgesprochen wird und viele Schüler/innen konnten aufzählen, welche Länder englischsprachig sind. Aufgelockert wurde der Vortrag auch mit einem englischsprachigen Kurzfilm über Surfer an der englischen Küste. Zum Schluss signierte der Autor Autogrammkarten für die Zuhörer.
Die eineinhalbstündige Lesung war ein prima Start in den Schultag. Wir bedanken uns auch bei Frau Stephanie Schumacher, die die Veranstaltung organisiert hat.
(H. Ostmann, Klassenlehrerin der 8b)

Zu Besuch im Rathaus Durlach

14 Schüler der siebten, achten und neunten Klasse nahmen im Rahmen des Politik-Kurses an einer fiktiven Ortschaftsratsitzung teil.

Lesen Sie mehr darüber hier

Kunsthallenbesuche der Klasse 2b

Juchu! Es geht wieder in die Kunsthalle!

Vier Vormittage in der Kunsthalle - das genießen momentan alle Zweitklässler der Pestalozzischule. Morgens um 8.30 Uhr öffnen sich die großen Türen und die Kinder beginnen entweder in der Kunsthalle oder der Orangerie mit einer Werkbetrachtung. Danach geht es dann in die Malwerkstatt, die Malerkittel werden angezogen und die Kinder versuchen mit verschiedenen Materialien und Techniken ihre Ideen umzusetzen. Mit Farben, Kreiden, Pinseln, großen Papieren und vielem mehr entstehen eigene Kunstwerke, die nach dem Trocknen natürlich mit nach Durlach genommen werden. Ein tolles Erlebnis! Und viele schöne Kinderbilder!

Verabschiedung von Frau Bandel

Mit dem 15. März 2012 wurde Frau Welta Bandel als Schulsozialarbeiterin der Pestalozzischule in den Ruhestand verabschiedet.

Frau Bandel war über 12 Jahre an der Pestalozzischule tätig und eine äußerst wichtige Bezugsperson der Pesta. Schulsozialarbeit ist als elementarer Bestandteil des heutigen Schulwesens nicht mehr wegdenkbar. „Unsere Tätigkeit macht sich bemerkbar“ so ein Zitat von Frau Bandel, auch wegen der engen Kooperation zwischen Schulsozialarbeit und Kollegium!

„Die Lehrerinnen und Lehrer hier haben ein Händchen für Kinder und Jugendliche“, so ein weiteres Zitat.  Frau Bandel betonte dazu ausdrücklich die Offenheit des Kollegiums, die gegenseitige Wertschätzung der geleisteten Arbeit und die große Schnittmenge in den Einschätzungen zwischen Kollegium und Schulsozialarbeit, die uns anvertrauten Kinder und Jugendliche betreffend.

Herr Kühn dankte in seiner Laudatio Frau Bandel auch im Namen des Kollegiums für Ihre sehr wertvolle, unterstützende und kreative Arbeit der vergangenen Jahre, verbunden mit dem Wunsch auf viele weitere erfüllende Erfahrungen und immer wieder neue Denkanstöße auch im Ruhestand.




zurück zu: Archiv