Gewaltprävention

Am Ende der Angst

Mobiles Theaterprojekt der Stiftung Hänsel+Gretel und Werkraum

Das Projekt bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich einen Vormittag lang intensiv mit den Problemen der sexuellen Aggression und der sexuellen Gewalt unter Jugendlichen auseinanderzusetzen.

Dazu werden in einem umgebauten Bus ein Theaterstück und Medieninstallationen gezeigt. Anschließend wird den Zuschauern die Möglichkeit geboten, in einem theaterpädagogischen Workshop interaktiv zum Thema zu arbeiten. Danach finden Beratungsgespräche in geschlechtshomogenen Gruppen statt.

Mehr Informationen unter AM ENDE DER ANGST

 

 

Aktionstag Durlacher Schulen und ihrer Kooperationspartner

10. Oktober 2008

Durlacher Schüler werden sich an diesem Tag mit jugendspezifischen Themen auseinander setzen. Dies geschieht in  Form von Workshops Theater- und Filmaufführungen mit anschließender Diskussion, bei Sport- und Spielveranstaltungen sowie bei erlebnispädagogischen Aktionen.
Im Hof der Friedrich Realschule findet für alle Durlacher Schüler um 13.30 Uhr eine Abschlussveranstaltung mit Jonglage, Theateraufführungen, Musik und Tanz statt.

In der Pestalozzischule wird folgendes Programm zum Thema angeboten:

  • Klasse 5 Theaterpädagogik mit Herrn Zelouf

  • Klasse 6 Kooperative Spiele

  • Klasse 7 Theaterbesuch im Sandkorm Theater, „Eins auf die Fresse“ mit Diskussion

  • Klasse 8 Theaterworkshop mit dem „Galli Theater“, Freiburg

  • Klasse 9a Kinoaufführung „Die Welle“ im Filmpalast am ZKM

  • Klasse 9b Theateraufführung „Krampf- chic sie weg!“ der theaterpädagogische
    Werkstatt Osnabrück im Jugendhaus Durlach

  • Klasse 10    Kinoaufführung „Die Welle“ im Filmpalast des ZKM

  • Dokumentation: Einzelschüler in Begleitung von Frau Bandel, Schulsozialarbeit, und Frau Klischat, päd.Assistenz

zurück zur Übersicht Schulprofil