Archiv 1
2018



 
Frühling!



Die Pesta im Webstadtplan Karlsruhe




Hier öffnet sich in wenigen Sekunden der grundlegend überarbeitete Webstadtplan der Stadt Karlsruhe mit dem
Kartenausschnitt der Pestalozzischule.

Die Kartengrundlagen stammen, mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung,
von der © Stadt Karlsruhe | Liegenschaftsamt.

Über die Startseite des Webstadtplans lassen sich zahlreiche interessante Informationen wie beispielsweise historische Stadtpläne, aktuelle Luftbilder oder auch Hintergrundkarten zu verschiedenen Fachbereichen aufrufen.
Viel Spaß beim Stöbern!



Selbstentdeckendes Lernen im Wald


Seit Oktober 2017 nehmen die Ganztagskinder der 2.-4. Klassen am Umweltbildungsprogramm "Selbstentdeckendes Lernen" teil.
Die Schülergruppen kommen mindestens einmal pro Monat mittags in den Wald beim Zündhütle. Dort entscheiden die Kinder individuell, wie sie die Zeit im Wald gestalten. Sie können mit Naturmaterialien bauen und experimentieren. Sie lernen Waldbewohner zu sammeln, zu ordnen, zu beobachten und achtsam mit ihnen umzugehen. Spielen, Klettern und Balancieren fördern die Gesundheit und trainieren motorische Fähigkeiten. Soziale Kompetenzen wie Kommunikation und gegenseitige Rücksichtnahme werden ebenfalls gestärkt.
Begleitende Waldpädagogen setzen dabei immer wieder neue Impulse zum Entdecken, Forschen, Experimentieren oder Spielen.
Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe begleitet das Projekt und untersucht, wie sich die Waldbesuche auf Wissenszuwachs und das Sozialverhalten auswirken.

   
   
   
   
   
   


Osterferien 2018



Theaterstück "Du bist anders als wir"

anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus


Am 22.3.18 fand in unserer Schule die Aufführung des selbstgeschriebenen Theaterstücks "Du bist anders als wir" statt. Der Kurs "Schule ohne Rassismus", bestehend aus Schülern der Klasse 7 bis 9, kreierte anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus ein Stück, das eine jugendliche Migrantin zeigt und ihre Schwierigkeiten, in einer Klasse voller Intoleranz und Ignoranz anzukommen.
Die Schüler entschlossen sich, kein Happy End darzustellen, sondern eines, das zum Nachdenken anregen sollte. Schauen wir wirklich hin und greifen ein, wenn Ungerechtigkeit passiert, oder schauen wir lieber weg?
Zum Ende trat die Schulband auf und trug dazu bei, dass der nachdenklichen Stimmung eine heitere folgen konnte.
Zahlreiche Zuschauer waren gekommen und wertschätzten die monatelange Arbeit der Jugendlichen. Zum Schluss wurden ihnen zum Dank Rosen von Frau Iscan-Demirel und Schulleiter Herrn Kühn überreicht.


Schule ohne Rassismus!

Viele Zuschauer...

...sind gekommen.


Rap "Gib nicht auf!"

Neue Schülerin ...


...wird vorgestellt

Offensichtliche Ausgrenzung


Rechtfertigungsversuche

Jede Bemerkung...

... wie ein Schuss in den Rücken.

Abschluss "Augen auf!"

Auftritt der Schulband

Rosen für die Schüler

Herzlichen Dank an Herrn Mayer, Papa aus der Klasse 8a, der uns das Video zur Verfügung stellte!


Lieblingsfach: Sport



Wer sich mitfreuen möchte, klicke ins Foto!


Frieden - Freiheit - Freundschaft

Die Klasse 3b hat das große Gück, in diesem Jahr am dt.-frz. Begegnungsprojekt "Frieden - Freiheit - Freundschaft / des ponts pour l'avenir dans le Rhin supérieur" teilzunehmen, ein dt. -frz- Begegnugnsprojekt anlässlich des Endes des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren.

Im Unterricht der Klasse 3b steht das Thema "Brücken" seit Wochen im Fokus: Brücken kennenlernen, Steckbriefe zu berühmten Brücken schreiben, recherchieren, Brücken bauen und zeichnen, das französische Vokabular lernen, etc.
Am 13.03.2018 fand die erste Schülerbegegnung im Rahmen dieses Projekts im Museum le vaisseau in Strasbourg statt. Ein erster Tag mit den Brieffreunden! Neben dem Kennenlernen der Brieffreunde, dem gemeinsamen Erkunden des naturwissenschaftlichen Museums, wurden verschiedene Brücken aus Papier gebaut und die Kinder konnten gemeinsam Lösungen für Brückentürme finden bzw. eine Bogenbrücke aus Holzklötzen bauen. Ein ganz besonderer Tag für die Kinder. "Das ist ja gar kein Museum, das ist eine Kinderwelt!", meinte ein Schüler während der Rückfahrt. 

Fahren Sie doch auch einfach mal in das Museum nach Strasbourg. Ein Besuch lohnt sich! Weitere Informationen hier

Ebenfalls interessant ist die Projekthomepage, auf der Sie alle Videos des Musicals "speace", welches extra für die Abschlussveranstaltung am 21.6.2018 im Europapark komponiert wurde, anhören können, ein Musical in beiden Sprachen! Hier


Ankunft im Museum le vaisseau

Brücken aus Papier

Die frz. Brieffreunde schenken uns eine Freundschaftsbrücke aus Süßigkeiten


Freunde

Kennenlernen der Brieffreunde

Geschenk der Brieffreunde Ecole St. Jean


Wir bauen ein Iglu

Weitere Informationen über das Museum hier
 


Trommeln in den Grundschulklassen


Auch in diesem Schuljahr darf jede Grundschulklasse sechs Wochen lang trommeln. David Eckstein, Leiter der Musikschule Tonkultur, und Stephan Schimassek, verbringen wöchentlich eine Schulstunde mit jeder Klasse. Dann wird der eigene Körper als Instrument benutzt, es wird geklopft, gesummt, gezischt und auf verschiedensten Trommeln ein gemeinsamer Rhythmus angestimmt, der die Schulflure zum Schwingen und mitunter auch zum Beben bringt.
Die Kinder sind mit höchster Konzentration dabei. Das gemeinsame Gruppenerlebnis ist für die Klasse besonders schön und stärkt den Klassenverband.
Die Trommelstunden werden vollständg aus dem Etat der Schulsozialarbeit bezahlt und sind somit für die Kinder kostenlos. Wir danken unserer Schulsozialarbeiterin Monika Niedenführ ganz herzlich dafür!

   
   
   
 

Harfenspiel begeistert die 1a-Kinder


Celina Meister, Studentin an der PH in Karlsruhe kommt seit mehreren Monaten an unsere Schule und unterstützt die Kinder der 1a beim Lernen. Als Krönung hatte die letzten Freitag ihre Harfe dabei spielte ein wunderschönes Stück vor. Wir danken Frau Meister für diese tolle Einführung, ihre musikalische Darbietung und ihre stets zuverlässige, freundliche und flexible Hilfe.



Klick in das Foto! Viel Spaß!


Die Klasse 4a grüßt aus dem Waldschulheim



7.12 Uhr....So schön ist es bei uns gerade!


Die Klasse 4a grüßt herzlich aus dem Waldschulheim Bad Hornberg!
Es geht uns gut und wir haben gestern Abend im Discoturm einen tollen Abend verbracht.

   
   
   
 
Anmeldetag für zukünftige Erstklässler


Über die Hindernisse auf der Bank balancieren gehört neben dem Ausschneiden,
dem Schreiben des eigenen Namens, dem Erfassen von Mengen,...


...zum "kleinen Schulkindprogramm" des Anmeldetages.


Das bereitet allen zukünftigen Schulanfängern
keine Mühe sondern erfüllt sie mit Stolz.


Wir danken den netten Damen des Fördervereins, die für das leibliche Wohl am Anmeldetag sorgten und sich als Ansprechpartnerinnen für zukünftige Pesta-Eltern anboten!


Wir freuen uns auf die neuen Erstklässler, die am 7. März 2018 in der Pestalozzischule angemeldet wurden und ab September 2018 zu unserer Schulgemeinschaft gehören werden!
Die Terminübersicht für die Zeit bis zur Einschulung können Sie hier einsehen


Endlich war es soweit….. Das Badische Staatstheater kommt!


Nachdem die Vorstellung im Januar krankheitsbedingt ausfallen musste, war es am 7. März endlich soweit: Das Badische Staatstheater kam zu uns an die Pestalozzischule! Im Musiksaal genossen die Klassen 3c und 4c eine eindrucksvolle und vor allem lustige Stunde mit dem Stück "Der kleine Prinz".
Am besten gefielen den Kindern die Bewohner der Planeten, die der kleine Prinz besucht hatte. Beispielsweise gab es die eingebildete Geschäftsfrau eines grünen Planeten, die viel Geld zusammenrechnete und dabei Zahlen mit Kreide auf den Boden unseres Musiksaals schrieb. Besonders viele Lacher erntete eine eitle Dame mit Federboa und verspiegelter Sonnenbrille, deren Planet wie ein Spiegel glänzte.
Beendet wurde der Vormittag mit einer Besprechungs- und Fragerunde. Die Schauspielerin Lodi beantwortete geduldig Fragen zum Schauspielberuf und zum Stück. Auch über Freundschaft, das eigentliche Thema des Theaterstückes, wurde in den beiden Klassen noch lebhaft diskutiert.
Hier sieht man das begeisterte Publikum, das immer wieder in die Aufführung miteinbezogen wurde:

 

 


Erst du, dann ich...


Die Ganztagskinder der 1. Klasse und die Klasse 7a lesen sich gegenseitig vor.
Nach dem Motto: Zuerst du, dann ich. Das hat uns allen so viel Spaß gemacht, dass wir das nächste Woche wiederholen werden!

   
   
   
   

Gesundes Obst und Gemüse – ganz lecker zubereitet…


Seit diesem Schuljahr nimmt die Pestalozzischule am Schulprogramm teil. Deshalb werden die Klassen der Grundschule jede Woche mit frischem Obst versorgt, das montags angeliefert wird.
Die Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) unterstützt Schulen bei der Umsetzung der pädagogischen Begleitung dieses Schulprogramms. Frau Abele, Referentin von Beki, führte mit den Drachenkindern der Klasse 1C am vergangenen Freitag ein interessantes und äußerst leckeres Projekt durch, dessen Kosten für die Lebensmittel dankenswerter Weise vom Förderverein der Pesta übernommen wurden: Wie können wir uns bewusst und gesund ernähren und das Ganze so gestalten, dass es auch noch schmeckt?
Neben dem Unterscheiden von Obst und Gemüse, Erfahren, wo diese Lebensmittel denn eigentlich wachsen, warum sie für unsere Ernährung wichtig sind und welche Hygieneregeln es beim Verarbeiten der Zutaten zu beachten gibt, stand das Zubereiten besonders leckerer Gerichte auf dem Tagesplan.
Eine Stunde lang wurde geschält, geschnippelt, gerührt und gemischt. Schließlich entstanden klein, essbare Kunstwerke: Ein Pfau aus vielen verschiedenen Obstsorten und eine Gemüse-Eule zierten am Ende neben frischem Kräuter- und Bananen-Stracciatella-Quark das Buffet. Der Hunger war riesig bei den Jungs und Mädels, sodass am Ende nur noch ein kleiner Rest als Kostprobe für zu Hause mitgenommen werden konnte. Eines ist für die Drachenklasse nun ganz klar: Wir lieben Obst und Gemüse!


"Tunnelgriff" oder "Krallengriff"?
Wie halten wir das Obst beim Schneiden fest?

Kresse schneiden wir mit der Schere

Gurken schälen ist gar nicht so einfach!

Die Bananen müssen ganz gut zerdrückt werden – 
puh, ist das anstrengend!


Paprika, Birne und Apfel – bei Mama sieht das immer so leicht aus!

Der Frischkäse muss gut verrührt werden

Am Ende werden wir zu Künstlern


Lecker – Ein Pfau aus vielen bunten Obststückchen und eine lustige Gemüse-Eule


Endlich können wir essen – die Raubtierfütterung kann beginnen!
 
 
Vergängliche Eiskunst

Die Klasse 2b nutzte die eisigen Tage mit Dauerfrost und ließ wunderhübsche zarte Kunstwerke auf der Fensterbank entstehen.


Über Nacht gefror in einem Eimerchen auf der Fensterbank das Wasser und musste morgens erstmal ausgiebig untersucht werden: Auf Aussehen, Temperatur, Bruchfestigkeit und...


....seine dekorativen Fähigkeiten. Fast jeder wollte mal Eisprinzessin oder Eisprinz sein.


Auf Tellerchen verteilte bunte Kleinteile waren über Nacht zu zauberhaftem,
halb durchsichtigem Eisschmuck geworden.

   
   

Schon am Ende des Vormittages waren alle Kunstwerke weggeschmolzen,
aber es war wunderschön, sie für diese Momente gehabt zu haben!



Großzügige Spende für das Schülercafé


Die Pestalozzischule bedankt sich bei Frau Achtmann, die dank einer großzügigen Spende aus dem Nachlass von Ralf Achtmann es unserem Schülercafé ermöglichte, eine neue  "poppige" Kühl- Gefrierkombination anzuschaffen. Die Freude bei den Schülerinnen und Schülern ist deutlich sichtbar.

 


"Du bist anders als wir"



Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus
lädt die Pestalozzischule zu einer Theateraufführung am 22.3.2018
um 18 Uhr in den Musiksaal ein.



Amnesty International Briefmarathon



"Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage"
Urkunde für die Teilnahme am Amnesty International Briefmarathon im November/Dezember 2017


Urkunde beim Förderwettbewerb SpardaImpuls


Beim SpardaImpuls Wettbewerb im Dezember 2017 belegte die Pestalozzischule den 128.Platz
und kann nun mit dem Fördergeld von 500 € das Projekt
"KLUG handeln-Wir gestalten einen Schulgartenteich" umsetzen.
 


Scheckübergabe durch die Stiftung der Volksbank


Bei der Scheckübergabe durch die Stiftung der Volksbank (v.l.n.r.):
Herr Spohrer vom Vorstand der Volksbank Karlsruhe Stiftung, unsere Schulleitung Frau Aschbach und Herr Kühn, unsere Fördervereinsvorsitzende Frau Eicke und Frau Weindel von der Volksbank

Mit der großzügigen Spende über 2000 € wird ein kunstpädagogisches Projekt von Frau Anuschka Rausch für die Kinder der Vorbereitungsklassen finanziert. Herzlichen Dank!



Brieffreunde


Endlich haben die Sechstklässler wieder Post von ihren Brieffreunden aus der Realschule Rheinstetten bekommen. Was da wohl drin steht?

 
   
   


Auf geht´s in die Faschingsferien!



Buntes Faschingstreiben...


...in allen Grundschulklassen



Was für ein Spaß!


Die Erstklässler dürfen mit ihren Paten aus der 10.Klasse...


...eine lustige Turnstunde verbringen!


Diesen Schultag vergisst keiner so schnell!


Die Pestalozzischule begrüßte herzlich eine Delegation bayrischer Kolleginnen und Kollegen!


Der Gaudiwurm...


....auf seinem Weg durch die Schulumgebung!

Wer den Start des Gaudiwurms sehen und hören möchte, klicke hier.
Viel Spaß und schöne Faschingsferien!



Besuch der 6.Klasse in der Bibliothek


Es gibt in Deutschland 9.948 Bibliotheken und täglich circa 718.000 Bibliotheksbesucher. Am 5.2. gehörten die Sechstklässler auch zu den besagten Bibliotheksbesuchern, denn sie wurden von Herrn Roth, dem Zweigstellenleiter in der Bibliothek in Durlach, empfangen.
Nach einem Büchercasting und verschiedenen Leseproben wurde gruppenweise eine Bibliotheksrallye durchgeführt. Neben den klassischen Rechercheaufgaben mussten mit den hierzu zu Verfügung gestellten ipads auch Bilder gemacht und Filme gedreht werden, was allen großen Spaß bereitet.

   
   
 
Neue Pestalino-Ausgabe


Beim Klick auf das Bild öffnet sich die druckfrische 48. Ausgabe der Schulzeitung "Pestalino"


"Tom Sawyer" im Badischen Staatstheater



Viele Schulklassen der Pesta sahen sich im Rahmen der mit dem Badischen Staatstheater
bestehenden Kooperationsvereinbarung "Theaterstarter"
die Aufführung: "Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn" an.

 
 
 
Die Drachenkinder starten ins Kunstprojekt…

Letzte Woche startete die Drachenklasse 1C gemeinsam mit Frau Anouschka Rausch und ihrer Golden Retriever Hündin Bella mit einem Kunstprojekt, das von unserer Schulsozialarbeiterin Monika Niedenführ initiiert und über ihr Budget finanziert wird. Von nun an freut sich die Klasse jeden zweiten Mittwoch auf den Besuch der Kunsttherapeutin und ihrer Hündin, die als ausgebildete Therapiehündin natürlich zunächst einmal großes Interesse bei den Kindern weckt. In der ersten Stunde wurde getont – ein Hund natürlich. Bereits jetzt schon steigt die Spannung – was wird die Drachen wohl beim nächsten Besuch erwarten?


Das ist Bella, ganz entspannt auf ihrer Kuscheldecke.

Der Ton muss erst einmal kräftig bearbeitet werden,...

...um ihn zu formen.

Das klappt alleine...

...und zu zweit.

Schließlich muss auch wieder Ordnung geschafft werden.

Achtung, Platz da für mein Kunstwerk!

Gesammelte Werke unterschiedlichster Art

Für Bella gibt es Leckerlies, weil sie so brav war.



Stolz!


Die Zweitklässler sind so stolz auf ihre ersten Füller!
Jetzt üben alle, um den Füllerführerschein zu bestehen,
der zum lebenslangen Gebrauch des Füllers berechtigt.



Liebe Teilnehmer und liebe Teilnehmerinnen am Logo-Wettbewerb für die Streitschlichter,


die Entscheidung ist gefallen. Mit fast gleicher Stimmzahl haben Lisa-Marie aus der Klasse 6 und Sara aus der 9a den Logowettbewerb gewonnen und jeweils einen Gutschein über 10 Euro für das ZKM-Kino erhalten.
Es sind insgesamt 63 Logovorschläge eingereicht worden, davon auch viele aus der Grundschule. In der nächsten Woche kommen die Streitschlichter vorbei, um sich persönlich zu bedanken.
Leider konnten nur zwei gewinnen. Damit die Mühe aber nicht umsonst war, haben wir beschlossen, die wunderschönen Entwürfe am Donnerstag, den 22. März 2018 bei der Musicalaufführung des Kurses  von Frau Nussbaumer „Schule ohne Rassismus“ auszustellen. Es lohnt sich vorbeizuschauen.
Vielen Dank an alle Teilnehmer!
(Heike Ostmann, Verbindungslehrerin)
   
   
   
   

Herzlichen Glückwunsch an Lisa-Marie aus der Klasse 6 und Sara aus der Klasse 9a


Neu gestalteter Flyer des Fördervereins
Hier finden Sie den neu gestalteten Flyer, der auch einen Antrag auf Mitgliedschaft enthält.

Den Antrag auf Mitgliedschaft finden Sie einzeln auch hier


Lesebegeisterte Drachenkinder zu Besuch in Durlachs Stadtteilbücherei


Mit ihren Benutzerausweisen im Gepäck starteten die Drachenkinder der Klasse 1C am Freitag, 26.01.2018 zu einem Besuch in die Karlsburg, um die dort untergebrachte Stadtteilbücherei in all ihren Facetten kennen zu lernen. Herr Roth empfing die Kinder und führte sie in die Geheimnisse der Bibliothek ein, erklärte die Regeln, die es bei der Ausleihe zu beachten gibt und gab spielerisch einen Einblick darüber, welche Möglichkeiten des Entleihens die Drachen mit ihren Ausweisen haben. Alle waren sehr interessiert und durften sich im Anschluss noch einige Zeit selbst in den Räumen verweilen und ausgiebig in Büchern schmökern oder Brettspiele genau unter die Lupe nehmen. Selbstverständlich durften auch Medien zum Mitnehmen ausgesucht werden. Wie die Ausleihe dann letztendlich praktisch getätigt wird, erklärte Herr Roth jedem einzelnen Drachen ganz geduldig, sodass nun alle diesbezüglich zu den Profis zählen. Mit einem Rucksäckchen voller Bücher oder CDs ging es dann mittags wieder an die Pesta zurück und von dort aus ins Wochenende…
   
   
   
   
   
   
 
Informationsabend für zukünftige Erstklasseltern

Am 23.1.2018 waren die Schulanfängereltern des Schuljahres 2018/19 zu einem Informationsabend in die Pestalozzischule eingeladen.
Rektor Klaus Kühn präsentierte den zahlreich erschienenen Eltern das Leitbild der Pestalozzischule und berichtete unter anderem über die Schulkultur und den Erziehungs- und Bildungsauftrag.
Schüler der SMV stellten dar, dass wir in einer Grund- und Werkrealschule eine besondere Verantwortung für das Wohlergehen der Kleinsten haben und neben dem täglichen Miteinander die Schulgemeinschaft durch gemeinsame Aktionen zB. das Vorlesen gestärkt wird.
Die Elternbeiratsvorsitzenden Frau Beck und Frau Talic und die Vorsitzenden des Fördervereins Frau Eicke und Frau Quetz-Schmidt begrüßten die anwesenden Eltern ebenfalls.


Rektor Klaus Kühn

"Wir sind eine Grund-und Werkrealschule"
Schülerinnen berichten über ihre Erfahrungen

Unsere Elternbeiratsvorsitzende
Frau Beck
Unsere Fördervereinsvorsitzende
Frau Eicke


Im Zeitplan für die im Herbst 2018 einzuschulenden Kinder folgt nun der Anmeldetag,
der am Mittwoch 7. März 2018 in den Räumen der Pestalozzischule stattfindet.
Die Terminübersicht finden Sie hier
Weitere Informationen zu den Einschulungsvorbereitungen hier


Fußballturnier der SMV – Catering für syrische Kinder


Am 23.1.18 veranstaltete die SMV ihr jährliches Fußballturnier. Die Klassen 5-7 und 8-10 spielten gegeneinander. Zur Begrüßung kam unser Schulpate Dirk Orlishausen vorbei, wünschte den Schülern ein faires und gutes Spiel und brachte als Preis für die fairste Mannschaft ein Paar signierte Torwart-Handschuhe mit. Wichtig war ihm auch, auf das Catering der SMV hinzuweisen, da dessen Erlös zu 50% an Unicef für syrische Kinder im Kriegsgebiet ging.
Bei der Durchführung der Spiele wurde die SMV unterstützt von Immanuel Grauer und Claus Sailer mit seinem Team aus dem Durlacher Jugendhaus, die neben unserm Rektor Herrn Kühn die Spiele pfiffen und die Punkte auszählten. Während der Spiele feuerten die Klassen ihre Mannschaften von der Tribüne aus an. Aber in den Pausen durften alle nach vorne und es wurde zusammen getanzt. Die Klasse 9 und 10 hatten Tänze vorbereitet, die alle ganz schnell umsetzen konnten. Es war super und hat großen Spaß gemacht!
Bevor die besten Fußballmannschaften am Ende des Turniers von Herrn Kühn gekürt wurden, verkündete Frau Ostmann die Gewinner des „Streitschlichter-Logo“-Wettbewerbs, Sara aus Klasse 9a und Lisa-Marie aus der Klasse 6a.
Die Klasse 7a erreichte den Gruppensieg aus Klasse 5-7, wurde aber auch zu der fairsten Mannschaft gewählt und durfte sich über die Torwarthandschuhe von Dirk Orlishausen freuen.
Die Klasse 9a wurde Gruppensieger aus Klasse 8-10.
Es war eine schöne Veranstaltung und wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, besonders bei unserer Verbindungslehrerin Frau Ostmann!

Eröffnung des Turniers

Herr Orlishausen weist auf die Wichtigkeit
der Fairness im Spiel hin

Unsere Schulleitung mit
dem Schulpaten Dirk Orlishausen

Catering für syrische Kinder in Kriegsgebieten
   

Ein faires Turnier

Eine Riesenparty

Die 10er Mädels zeigen, wie es geht...

...und alle machen mit
Diese Streitschlichter-Logo gewinnen

Sieger Klasse 7a


Sieger Klasse 9a

und Fairness-Urkunde
   

Mit Torwarthandschuhen

Vielen Dank an unsere Helfer!

Volle Ränge
   
 
Großzügige Spende

Die Pestalozzischule erhielt von der Volksbank anlässlich der Eröffnung der Zweigstelle in der Durlacher Pfinztalstraße eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Wir bedanken uns sehr herzlich für die großzügige Unterstützung!

 

"Europoly"


Die Klassen 2b und 4c nahmen an einem Lernangebot der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg teil. Frau Klein und Frau Märsche von der LpB vermittelten dabei auf spielerische Art und Weise Interessantes und Wissenswertes rund um das Thema "Europa".
Die Kinder hatten großen Spaß dabei, ohne ein einziges Wort zu sprechen, ein Riesenpuzzle zu legen. Allen Gruppen gelang dieses Meisterstück. Danach ging es bei dem Spiel "1,2 oder 3" um Informationen über die europäische Union und ihre Länder. So zeigten die Kinder bei allerlei Fragen zum Thema, beispielsweise zur europäischen Flagge, den Einwohnerzahlen europäischer Länder, zu Fußball - Europameistern oder aktiven Vulkanen, ihr Wissen über Europa. 

   

Die Viertklässler haben es geschafft!

Auch die Zweitklässler haben diese schwere
Aufgabe gelöst.

Ganz klar: hier ist Karlsruhe


Das Quiz begeistert die Kinder


 

Wintersporttag der Werkrealschüler im Eistreff Waldbronn am 16.1.2018


   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
Schülervollversammlung

Zum Start ins Jahr 2018 fand am Freitag, den 12. Januar 2018, eine Schülervollversammlung mit dem Schwerpunkt "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage" statt. 
Das Gedicht "Wir" und das Lied "Ich bin ich" vorgetragen von der Klasse 2b, unterstrichen, dass wir alle einzigartig sind und uns so akzeptieren wollen, wie wir sind.
Die Werkrealschüler des Kurses "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage" versuchten mit dem Rap "Gib nicht auf" und dem Film "Augen auf!" zu zeigen, dass wir als Schule ohne Rassismus bei Ausgrenzung hinschauen wollen und nicht wegschauen, eingreifen und nicht vorbeigehen. Uns geht das Schicksal von anderen Menschen etwas an und wir versuchen, etwas dagegen zu unternehmen.
Nach Begrüßungsworten der Schulleitung wurden die Streitschlichter vorgestellt, die seit vielen Jahren darin trainiert werden, Konflikte zu erkennen, zu beurteilen und Hilfestellung bei der Konfliktlösung zu geben. Abschließend zeigte Frau Nußbaumer ein Video, in dem Schülerwünsche verschiedener Klassenstufen für das neue Jahr formuliert wurden.
Wir wünschen unseren Schülern ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2018, mit dem was die Pesta ausmacht: Hinschauen und Zusammenhalten!

   
   
   
   
Die Wünsche für das Jahr 2018 können Sie hier sehen
 

Arbeiten mit Tablets im Unterricht



Das Lehrerkollegium der Pestalozzischule bildete sich erneut zum Thema "Medienkompetenz" fort.
Die Referenten Jan Hambsch und Patric Heiler führten in das Arbeiten mit Tablets im Unterricht ein.
Die Fortbildung bestand unter anderem aus den Bausteinen: Dateimanagement,
Recherchieren, Präsentieren, kreatives Arbeiten.
Die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich nun darauf, dieses Wissen umzusetzen
und das Tablet im schulischen Kontext gewinnbringend einzusetzen.


Viele Königinnen und Könige

In der Pesta wurde in in dieser Woche in vielen Grundschulklassen das traditionelle französische Fest "Fête des Rois" gefeiert. Die Galette des Rois, der Dreikönigskuchen, wird in Frankreich nach alter Tradition im Januar gegessen. Der Blätterteigkuchen ist mit einer Marzipanmasse gefüllt und zur Freude der Kinder versteckt sich in jedem Kuchen eine kleine Porzellanfigur oder eine Bohne. Wer sie findet, wird einen Tag lang zum König oder zur Königin gekrönt.
Bon Appétit!

König Emir aus der 3a


Königin Nayla aus der 1a

König Anton aus der 1b

König Gabriel aus der 2a

König Alpay aus der 2b
Königin Maike aus der 2c

Die Könige Matthias und Magnus aus der 1c


Königin Julia aus der 4b

König Maxim aus der 4c

König Louis aus der 3b

Königin Malena aus der 3c


Lesefleißige 3c


Trotz der Ferien waren die Schüler der 3c fleißig: Jeder las ein Buch, das vorher aus der Stadtteilbibliothek Durlach ausgeliehen wurde. Dazu wurden "Dreh-Büchereien" und „Schaufenster“ erstellt. Außerdem gab es eine kleine Präsentation der Bücher vor der Klasse. Wir finden, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

   
   
   
Bewegungslandschaften

Unsere Sporthalle verwandelt sich immer wieder in eine Bewegungslandschaft, die für Kinder hohen Aufforderungscharakter hat.
Beim Klettern, Rutschen, Rollen, Krabbeln, Balancieren, Springen und vielem mehr lernen die Kinder ihre Fähigkeiten einzuschätzen und zu erweitern. An manchen Stationen müssen die Kinder beispielsweise Mut beweisen, an manchen Ausdauer, Kraft oder Koordinationsfähigkeit.
Der Spaß ist auf jeden Fall garantiert!


Aufwärmen ist selbstverständlich


Irgendwie müssen wir es schaffen...


....über diese gefährliche Schlucht zu kommen


Mutige Sprünge!


Streitschlichter-Team



Das frisch ausgebildete Streitschlichter-Team 2018

Weitere Informationen hier
 


SMV-Workshop-Tag

Zum ersten Mal waren die Schülervertreter zu einem SMV-Workshop außer Haus. Die Mitglieder des Schülerrates der Klassen 5 bis 10 trafen sich im Jugendhaus Durlach zu einem arbeitsreichen Tag.
Zunächst ging es darum, sich besser kennenzulernen und sich als Gruppe zu finden. Der Tag begann somit mit teambildenden Spielen und viel Spaß.

Anschließend bestimmten die 18, was genau bearbeitet werden sollte. Es bildeten sich drei Teams mit folgenden Schwerpunkten: Schul- und Hausordnung und Essensangebot an der Schule, Fußballturnier der SMV, Disco und Kinotag.
In den einzelnen Gruppen wurden Vorschläge diskutiert, Umsetzungsmöglichkeiten gefunden und Vorschläge zur Vorlage bei der Schulleitung und für die Schulkonferenz formuliert.
Die Gruppe „Hausordnung“ machte sich Gedanken zur Handyregelung an unserer Schule, einer Optimierung des Hofdienstes und entwickelte Ideen zur Pausenregelung. Auch entstand eine Vorschlagsliste für ein gesünderes Essensangebot in den Pausen.
Die Fachleute für das Fußballturnier überarbeiteten die Regeln, erstellten einen Turnier- und Aufsichtsplan. Thema war auch das Catering und der Wunsch, einen Teil der Einnahmen an einen sozialen Zweck zu spenden. Den Planern war es auch wichtig, dass alle Spaß am Fußballturnier haben können, also auch die Zuschauer. Der Wunsch kam auf, zwischen den Spielen Pausen einzuplanen, in denen es Mitmachaktionen gibt, z. B. gemeinsam zu tanzen oder etwas Ähnliches wie die „Mannequin-Challenge“ einzubauen.
Eine dritte Gruppe überlegte, ob der Wunsch nach einer Disco der SMV und ein gemeinsamer Kinotag der ganzen Schule umzusetzen wäre. Für eine Faschingsdisco stellte sich der Planungszeitraum als zu knapp heraus. Der Wunsch war eine Disco in der eigenen Schule (z. B. in der Turnhalle) zu gestalten. Insbesondere die Abschlussklassen wünschten sich eine gemeinsame Schuldisco am Ende ihrer Schulzeit an der Pestalozzischule. Eine andere Idee war, für die gesamte Schule ein Kino zu mieten und für die jeweiligen Klassenstufen drei unterschiedliche Filme zu zeigen oder einen Kinotag an der Schule durchzuführen.

In der Abschlussrunde stellten die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse der einzelnen Gruppen vor und beschlossen, dass die Schülersprecherinnen Giovanna und Emily einen Termin bei der Schulleitung vereinbaren um die Wünsche der Schülervertreter zu besprechen.
Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Mittagessen im Jugendhaus. Das Fazit war, dass wir im nächsten Schuljahr wieder solch einen Tag haben wollen, weil einfach ganz viel Gutes dabei herauskommt.

   


Start ins Jahr 2018



   



Die Pesta zwischen den Jahren

Von vorne....

...von hinten...

...und auch aus der Ferne...alles bestens!


Frühere Berichte finden Sie im
Archiv