Archiv 3
2014



Winterlich-weihnachtliche Pesta


Der strahlende Adventskalender

Weihnachtliche Tafelbilder


Die Paten aus der Werkrealschule,
sind in einer Regenpause vorbeigekommen,
um mit "ihren" Kindern zu spielen.


Nach der Weihnachtsbäckerei


Vorlesestunde


Wenn es schon draußen nicht schneien will, lassen wir es auf der Fensterbank schneien.

Frohe Weihnachten!



Danke

Wir danken unseren Kooperationspartnern, Lesepaten, Sprachpaten, Jugendbegleitern, Sportvereinen und vielen mehr....all den Menschen, die uns im Jahr 2014 auf vielfältige Weise Unterstützung zukommen ließen! DANKE!


Stellvertretend für alle netten Menschen, die der Pestalozzischule Gutes tun: Elinete Fleischle, die im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms zweimal in der Woche mit Kindern der VKL lernt.



Lebkuchenhäuschen


In der Klasse 2a wurden in der Woche vor Weihnachten leckere Lebkuchenhäuschen gefertigt.


Die Butterkekse werden mit Zuckerguss verbunden und ausgiebig verziert.


Der erste Bewohner zieht ins Häuschen ein.


Mit viel Geduld ist hier sogar
ein kleines Dorf entstanden.



Impressionen aus dem Werkstattcamp 2014


Die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen durften zwei Wochen lang im Rahmen des Werkstattcamps aktiv verschiedene Berufe erkunden. Hier ein kleiner Einblick:

   
   
   
   
   


Musikalische Adventszeit mit dem Chor

In den letzten Schulwochen im Jahr 2014 brachten die Chorkinder unter der Leitung von Nicole Ehrler mit ihren Liedern weihnachtliche Stimmung in Durlacher Seniorenheime, ins Rathaus, jeden Montag in die Schulflure der Pesta, und jetzt auch auf den Durlacher Weihnachtsmarkt.


Auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt ist immer eine besonders schöne Atmosphäre.


Den Zuhörern hat es sehr gefallen.
 


Wenn die Großen mit den Kleinen....


...dann entstehen zum Beispiel leckere Weihnachtsplätzchen!
Die Schulküche der Pestalozzischule wurde vorübergehend zu einer Werkstatt für kleine Weihnachtsbäcker und –Bäckerinnen. Knapp 40 große und kleine Weihnachtswichtel arbeiteten eifrig Hand in Hand. Einige Schüler/Schülerinnen aus Klasse 9 haben im Rahmen ihres Unterrichtsfaches GuS  (Wirtschaft und Soziales) eine Backaktion mit den Kindern aus der Delfinklasse 1a durchgeführt. Es wurde alles toll geplant und vorbereitet, dann gemeinsam geteigelt, gerollt, geformt, dekoriert, gebacken und anschließend liebevoll eingepackt. Alle waren mit großem Spaß bei der Sache.
Vielen Dank an Frau Häusler, die die Aktion mit Geduld und einem beruhigenden Lächeln begleitet hat!


Heute geht es in der Lehrküche recht lebendig zu!


Die Großen machen es vor...


...und die Kleinen dürfen es dann selbst versuchen.


Lauter glückliche Gesichter!



Schmökerstunde mit den Großen


Grund- und Werkrealschulklassen finden sich in der Pesta immer wieder zu Patenschaften zusammen und verbringen dann gemeinsame Zeit miteinander, die allen sehr gut gefällt. Jetzt trafen sich die 1b-Bärenkinder und die Klasse 6a zum ersten Mal zu einer Schmökerstunde. Die Großen und Kleinen genossen die Zeit sichtlich und freuen sich schon auf das nächste Treffen im Januar.


Die Großen kümmerten sich sehr freundlich um die Erstklässler und erfüllten alle Vorlesewünsche.


Es wird nicht nur vorgelesen...die Großen sind auch Vorbilder.


Wann kommt ihr wieder?


Angebot Schachspielen

Nachdem Anfang Dezember zwei kostenlose Schach-Schnupperkurse für Grundschüler jeder Altersstufe stattgefunden hatten und gut besucht waren, treffen sich nun freitags von 13.15 Uhr bis 14.00 Uhr die angemeldeten Kinder in Zimmer 105, wo Herrn Sadighi-Rad mit zwei weiteren Kollegen den Kindern das Schachspielen näher bringt. Die von Herrn Sadighi-Rad entworfenen Schachübungshefte, die aufeinander aufbauen, bearbeiten die Kinder mit Eifer und die ersten Schritte beim Schachkurs begehen sie mit viel Freude und Konzentration.
Sollten sich noch weitere Kinder für das Schachspielen interessieren, egal ob sie Vorkenntnisse besitzen, oder nicht, dürfen sie gerne freitags in Zimmer 105 vorbeikommen.
Für weitere Informationen können Sie hier den Flyer des Anbieters einsehen.


Den Spielfeldaufbau verstehen


Mit diesem Übungsheft können die Kinder
das "Bauerndiplom" erwerben
Das macht richtig Spaß!


Besuch im Badischen Staatstheater

"Auf geht's in den Dschungel!" hieß es für die Klassen 3b und 3c, die am 10.12.14 das Staatstheater besuchten. Beeindruckt von faszinierenden Kulissen verfolgten die Kinder die Geschichte des Dschungelbuchs. Mit dem Menschenjungen Mogli und seinen Freunden, Balu, dem Bären und Bagheera, dem schwarzen Panther, erlebten sie einen abenteuerlichen Unterrichtstag.

 


Neues aus dem Elternbeirat


Die Elternbeiratsvorsitzenden stellen sich hier vor.


Teilnahme der 7. Klasse an der Aktion  „Mitmachen Ehrensache“ am Freitag, 5. 12.2014

Schon seit mehreren Jahren nehmen die Siebtklässler der Pestalozzischule an der Aktion „Mitmachen Ehrensache – Jobben für einen guten Zweck“ teil. Die Schülerinnen und Schüler hatten an diesem Tag die Möglichkeit, erste Praktikumserfahrungen bei unserem Kooperationspartner dm zu sammeln, der uns für alle einen Arbeitsplatz zur Verfügung stellte. In fünf dm-Märkten in Durlach und der Karlsruher Innenstadt waren die Jugendlichen in Schichten zu je 4 Stunden eingeteilt. Sie konnten dabei erste Einblicke ins Arbeitsleben bekommen und gleichzeitig Gutes tun. Denn für jede Stunde geleisteter Arbeit überweist dm 5 € Lohn an das Aktionsbüro Karlsruhe. Mit dem Erlös unterstützt die Klasse den Kinderhospizdienst Karlsruhe.

 

Hofpause mit den MOBIS

Heute erfreuten die MOBIS unsere Grundschulkinder mit Spielen während der Hofpause. Sie machten damit auf ihre kostenlose Mitspielaktion aufmerksam, die von Donnerstag 11.12. bis Samstag 13.12. jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr beim Weiherhof in Durlach stattfindet. Alle Kinder von 6 bis 14 Jahren sind herzlich willkommen. Schau doch mal vorbei!



4. Jubiläumsaktion "PESTA HILFT"

In den letzten Wochen wurden in allen Schulklassen der Pesta fleißig Weihnachtstüten gefüllt. In diesem Jahr wollten wir uns an der Aktion des Diakonischen Werkes „Freude schenken - Weihnachtstüten für Bedürftige" beteiligen. Unser Vorhaben: Mit mindestens 100 Weihnachtstüten Freude schenken. Mit wie viel Begeisterung die Tüten in den Klassen gefüllt wurden, zeigte, wie schön es ist, anderen eine Freude zu machen!
In der Schülerversammlung am 5. Dezember wurden 101 Tüten an Frau Burkhardt-Diem und Herrn Müller vom Diakonischen Werk überreicht. Bis Weihnachten werden diese an bedürftige Familien in Karlsruhe überreicht.
Herzlichen Dank an alle, die die Aktion durch ihre Spendenbereitschaft so großzügig unterstützt haben!

 

Rektor Klaus Kühn freute sich mit den Schülern
über den Erfolg der Sammelaktion.


Frau Nußbaumers Kursteilnehmer hatten ein bewegendes Schattentheater...


...über das Thema
"Freude schenken" vorbereitet.


Die Klasse 5 trug kleine Texte
über das Schenken von Freude vor.


Frau Oeders Kursteilnehmer sangen
"Alles kann besser werden".

Jede Klasse trug etwas zur Sammelaktion bei.


Der Nikolaus war da


Der Nikolaus besuchte unsere Grundschulförderklasse sowie die 1. und 2. Klassen.
Er fand auch in diesem Jahr glücklicherweise alle Klassen im goldenen Buch!
Herzlichen Dank an die Firma "Früchte Weiler Durlach" für die freundliche Unterstützung
des Nikolauses in Form von Äpfeln und Mandarinen!


Grüße des Oberbürgermeisters

Schon im Oktober 2014 sandte der Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Frank Mentrup der Pestalozzischule ein herzliches Gruß - und Dankesschreiben. Schülerinnen und Schüler der Pesta hatten Weihnachtskarten gestaltet. Der Oberbürgermeister wählte davon zwei Motive aus, um am Jahresende 2014 seine Weihnachts- und Neujahrsgrüße darauf zu versenden. Jetzt bekamen wir zwei der fertig gedruckten Karten zugesandt, die Sie nachfolgend bewundern können.

 
 



Drachen fühlen sich auch im Dschungel wohl …


Nachdem wir bereits im letzten Schuljahr das Glück hatten, als Premierenklasse echte Theaterluft schnuppern zu dürfen, wurden wir auch in diesem Herbst von Theaterpädagogin Judith Franke zu den Proben am Badischen Staatstheater eingeladen. Wir reisten in die Welt von Mogli, Baghira, Shirkan und natürlich Balu und waren sehr neugierig, wie das diesjährige Weihnachtsmärchen „Das Dschungelbuch“  wohl auf der Bühne inszeniert werden kann.
Zunächst durften wir in der Nancyhalle bei den ersten Proben Mitte Oktober für eine halbe Stunde dabei sein. Nachdem Frau Franke ein vielseitiges Programm an Bewegungsspielen zu den Themen Schauspielerei und Dschungelleben für uns bereithielt, ging es endlich in den Probenraum.  Dort waren alle Schauspieler schon sehr mit ihren Rollen beschäftigt und zeigten uns einen kleinen Ausschnitt des Stückes. Wir merkten gar nicht, wie die Zeit verging und machten uns nach einer kurzen Feedbackrunde bereits wieder auf den Weg zur Pesta.
Unsere zweite Probe fand zwei Tage vor der Premiere statt. Diesmal waren wir im Badischen Staatstheater zu Gast und durften unsere Schauspieler auf der Bühne im „Kleinen Haus“ bewundern. Was hatte sich in der kurzen Zeit doch alles getan – wir waren ganz begeistert über die Kulissen, Kostüme und natürlich auch die einzelnen Akteure!
Zu gerne hätten wir das ganze Stück gesehen, aber diese Vorfreude werden wir noch ein Weilchen genießen (müssen), bis wir dann im Januar „Das Dschungelbuch“ in seiner ganzen Länge anschauen können. Darauf freuen wir uns bereits jetzt schon sehr …


Klicken Sie auf das Logo für weitere Informationen
zur Kooperation der Pestalozzischule mit dem
Badischen Staatstheater


Mal überlegen – wen brauchen wir,
um ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen?


Darstellendes Spiel "Auf der Bühne"

Endlich Probe in der Nancyhalle und...


....Austausch mit den Schauspielern

Probe im „Kleinen Haus“

Hier können Sie auf ka.news einen Bericht lesen,
der am 1. Dezember 2014 über die Besuche der Premierenklasse 2c veröffentlicht wurde.


Geheimnis gelüftet

Die ersten beiden Guckkästen des Adventskalenders sind geöffnet...."Weihnachten im Aquarium"

Den 1. Guckkasten hat unsere Artist in school-Künstlerin Helga Essert-Lehn gestaltet


Den prächtigen Guckkasten für den 2. Dezember hat Johann gestaltet,
der sogar an diesem Tag Geburtstag hat. Herzlichen Glückwunsch!


Kreis der Capoeira


Elinete Fleischle, gebürtige Brasilianerin, trainiert regelmäßig und nun schon seit fast einem Jahr mit den 4c-Kindern Capoeira. Seit dem 18. Jahrhundert wird diese brasilianische Kampfkunst ausgeführt, die stark vom Rhythmus der Musik geprägt ist.
"Das Geheimnis der Capoeira heißt: Aufmerksamkeit! Wer aus der Reihe tanzt, hat das Spiel verloren, hat seine Konzentration verloren, hat alles verloren." (Mestre João Grande)
Die Kinder bereiten sich auf den "Kreis der Capoeira" mit viel Begeisterung und Interesse vor!

   
   
   
   


Künstlern ganz nahe sein …

…können alle Zweitklässler der Pestalozzischule auch wieder in diesem Schuljahr. Nachdem die Klassen 2a und 2b an vier aufeinanderfolgenden Donnerstagen die Kunsthalle besuchten, dürfen nun die Kinder der Drachenklasse 2C die Vorweihnachtszeit mit bekannten Künstlern der unterschiedlichsten Richtungen verbringen. Am vergangenen Donnerstag hatten die Mädchen und Jungen der 2C einen ganzen Vormittag Zeit, sich mit dem Bild „Der Wald“ von Max Ernst auseinander zu setzen. Von Frau Gerardi empfangen, ging es zunächst einmal in die Orangerie, einem Gebäude, über das es alleine schon ganz viel Interessantes zu erzählen gibt.
Beim Betrachten des Gemäldes konnten die Kinder ihren Eindrücken und ihrer Fantasie freien Lauf lassen – schließlich gibt es immer viel zu entdecken und 17 Augenpaare sehen viel Verborgenes. Wieder zurück in der Malerwerkstatt der Staatlichen Kunsthalle wurden eigene Gemälde frei nach Max Ernst kreiert, mit großer Hingabe gemalt und schließlich mit verschiedenen Frottagen geschmückt. Es entstanden ganz individuelle Kunstwerke, in denen sich die Kinder selbst wiedererkennen konnten. Viel zu schnell war der Vormittag vorbei – hätte es doch noch so viele Ideen zu verwirklichen gegeben… Aber das macht nichts, denn die Kinder der Drachenklasse haben noch drei weitere Termine vor sich, auf die sie sich jetzt schon sehr freuen. Eine Vorfreude, die  in die Adventszeit passt…

Unglaublich, was es  „Im Wald“ so alles zu sehen gibt...

Auch in der Malwerkstatt müssen Regeln
besprochen werden…


Endlich geht es los – der Fantasie
sind keine Grenzen gesetzt!

Malen mit Kopf, Herz und HAND :)

Gemeinsame Bildpräsentation …

Impressionen....

....junger Künstlerinnen und Künstler

   

Adventliches Treppenhaussingen



Frau Ehrler stimmte uns mit dem Chor beim traditionellen Treppenhaussingen auf die Adventszeit ein.


Zum 1. Advent


Auch im Jubiläumsjahr schmückt ein Adventskalender die Pestalozzischule! Die Klasse 2b, die am Projekt "Artist in school" teilnimmt, hat zusammen mit Helga Essert-Lehn kleine Szenen in 24 liebevoll gestalteten Guckkästen versteckt.
Man darf gespannt sein, was wir am Montag hinter dem "1. Türchen" vorfinden und welche Geschichten dieses Jahr in den Guckkästen erzählt werden.
Fortsetzung folgt...



Schulgartenmentoren


Die Schulgartenmentoren Jannis und Marcel berichten von ihrer Arbeit. Lesen Sie bitte hier.


Jetzt kann der Winter kommen……

Nachdem wir uns informiert haben, wie man Vögel im Winter richtig füttern kann, haben wir aus Äpfel und Sonnenblumenkernen kleine Leckereien für Spatz, Meise und andere hungrige, daheim gebliebene Vögel hergestellt. Schaut doch mal im Grundschulhof, ob ihr sie entdeckt. Vielleicht kommt ja auch das Eichhörnchen?
Vielen Dank an Herrn Brühmüller, der uns beim Aufhängen unterstützt hat!
Klasse 1c



11. Azubi-Börse


In Kooperation der Durlacher Schulen mit dem Stadtamt Durlach präsentierten sich wohnortnahe Ausbildungsbetriebe auch in diesem Jahr in der Durlacher Karlsburg. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 10,  und darüber hinaus alle interessierten Jugendlichen aus Durlach und Umgebung, nutzten die  Kontaktbörse zum Austausch und zur Anbahnung von Ausbildungsmöglichkeiten in Durlach und Umgebung. Es bestand die Möglichkeit zur Akquise von Praktikums- und Ausbildungsstellen. Als zusätzliches Angebot konnten auch Bewerbungsmappen vor Ort überprüft und besprochen werden.

   
   
   
   
   
   


Die kleinen Forscher und ihr Experimente-Nachmittag

Wir, die Klasse 3a, haben zum Thema „Licht und Farben“ experimentiert. Dabei sind wir auf viele interessante Themen gestoßen:
Wie man Geheimbotschaften mit bunten Folien und Buntstiften schreibt und entziffert.
Wie man aus schwarzer Farbe mit Wasser und Filterpapier bunte Farben herstellt.
Wie man mit Zucker und Kreide leuchtende Farben herstellt.
Wie wir einen Regenbogen herstellen und Licht in seine Spektralfarben brechen können.
Wie man aus Krepppapier Farben herstellen, mischen und damit Bilder malen kann.

 

Die komplette Fotogalerie des Experimentiernachmittages können Sie hier sehen


Ankündigung 4. Jubiläumsaktion PESTA HILFT

Im Dezember werden wir uns an der Aktion des Diakonischen Werkes „Freude schenken - Weihnachtstüten für Bedürftige" beteiligen. Unser Vorhaben: Wir möchten mit mindestens 100 Weihnachtstüten Freude schenken!
Den Infobrief dazu finden Sie hier


Das Übergangsverfahren an weiterführende Schulen

Falls Sie den Informationsabend für Viertklasseltern zum Übergangsverfahren an weiterführende Schulen verpasst haben sollten, können Sie hier die Präsentation sehen.
Den Terminplan für das Übergangsverfahren finden Sie hier.


Nach dem Lichterfest

Die Erstklässler haben ihre Erinnerung an das Lichterfest in Bildern festgehalten.
Isabella aus der 1. Klasse
Zarnab aus der 1. Klasse
Sara aus der 1. Klasse
Maxim aus der 1. Klasse

Die Lichterfest-Elfchen wurden sorgfältig aufgeschrieben:
Elisa und Marleen aus der 4. Klasse
Lena und Malin aus der 4. Klasse
Luna und Jana aus der 4. Klasse
Fjodor aus der 4. Klasse

Max aus der 10. Klasse



3. Jubiläumsaktion "PESTA LEUCHTET
"

Am 17. November 2014 fand unsere 3. Jubiläumsaktion "PESTA LEUCHTET" statt. Die fleißigen Organisatorinnen Neda Aschbach und Annette Bardic hatten ein schönes Programm zusammengestellt und das Schulhaus und den Grundschulhof in ein stimmungsvolles Lichtermeer getaucht. Dabei und auch beim späteren Aufräumen haben viele hilfsbereite Schüler-und Elternhände mit angepackt. Auf unsere Schulgemeinschaft ist Verlass!
Um 18 Uhr liefen zwei Patenklassen aus der Grund-und Werkrealschule gemeinsam einen Lichterlauf und gaben das Licht an die Handkerzen der Besucher weiter. Alles wurde von Susanne Oeder mit flotter Musik untermalt. Nachdem Frau Ehler mit den Anwesenden ihr selbst geschriebenes und komponiertes Lied "Seht die Kerzen leuchten" gesungen hatte, sprachen einige Schüler kleine Gedichte und der Pesta-Rap wurde gemeinsam gerapt. Anschließend begrüßte Rektor Klaus Kühn die Anwesenden und lud sie zum Verbleib und zu Gesprächen ein. Der Förderverein bot Punsch und Hefezöpfe an und so genossen die großen und kleinen Besucher die zauberhaft beleuchtete Pesta-Kulisse. Vielen Dank an alle, die unser Lichterfest durch ihren Besuch oder ihre Mithilfe bereichert haben!
Für alle, die nicht dabei sein konnten, nun einige Fotos...

   
   
   

   
   
   

Viele dieser schönen Fotos hat Herr Ayhan Özbakir gemacht. Vielen Dank!

Über unsere 3. Jubiläumsaktion PESTA LEUCHTET
hat Tobias Rieger einen sehr schönen Film gedreht, den
Sie hier anschauen können. Viel Vergnügen dabei!
Herzlichen Dank an Tobias Rieger, der unsere Aktionen
filmisch begleitet und uns damit jedes Mal große Freude bereitet!


Lions-Club-Adventskalender


Die Badischen Neuesten Nachrichten berichteten am 15.11.2014 über die Vorstellung des aktuellen Lions-Club-Adventskalenders. Durch die Unterstützung des Lions-Clubs dürfen die 2b-Kinder, die für den Besuch ihren eigenen Adventskalender gemalt hatten, genauso wie zwei weitere Klassen der Pestalozzischule, am Projekt "Artist in school" teilnehmen.


Vorstellung der „Randsportart“ Rugby

Am 13.11. besuchten 3 Spielerinnen des Karlsruhe SV die Pestalozzischule, um in mehreren Trainingseinheiten ihre Sportart Rugby vorzustellen.
Die Klassenstufen 7 und 9 hatten hierbei die Möglichkeit in verschiedenen Trainingssequenzen die Handhabung des ungewohnten Spielgerätes (Rugbyball) kennenzulernen. Den Schülerinnen und Schülern wurde hierbei schnell klar, dass bei dieser Sportart nicht nur Kraft und Ausdauer gefragt sind, sondern auch Köpfchen und Koordination.
Beim abschließenden Tackling-Training konnte jeder Schüler/in nochmals vollen Körpereinsatz zeigen.
Besonderen Dank gilt den 3 kompetenten Spielerinnen des Karlsruher SV. Diese haben allein schon durch Ihre Anwesenheit gezeigt, dass Ihre Sportart nicht nur für Jungen geeignet ist, sondern auch für Mädchen eine durchaus interessante Sportalternative darstellt.
Interessierte sind jederzeit willkommen! Die Jugend trainiert über den Winter bis ca. März dienstags von 18-19 Uhr auf dem Platz des Karlsruher Sportvereins Rintheim-Waldstadt (Am Sportpark 7) und donnerstags von 18-19 Uhr im Gymnastikraum der Eichendorffschule in der Waldstadt. Weiteres auf der Homepage des KSV.

   
   
 


SMV – Fußballturnier der Werkrealschule


Wie jedes Jahr im November wurde wieder vereint Fußball gespielt und gejubelt. Klasse 5 bis 7 gegeneinander und Klasse 8 bis 10, jeder hatte die Möglichkeit sein Können zu beweisen. Und auch die Mädchen kamen nicht zu kurz, bei einer Klasse wurde eben so oft eingewechselt, bis jedes Mädchen gespielt hatte.
Es war ein harmonisches und faires Turnier, wobei die Klasse 7 und die Klasse 9a Gruppensieger wurden.
Eine Neuerung gab es jedoch dieses Jahr. Zum ersten Mal wurden auch die fairsten Mannschaften gekürt, wobei hier die Klasse 6 und die Klasse 9a gewählt wurden. Die Freude war groß, wie man unschwer auf den Fotos erkennen kann.


Begrüßung durch die Schülersprecherinnen

Gruppe 5-7

Gruppe 8-10


SMV-Catering


Volle Ränge


Superfans!


Herr Kühn und unsere Schülersprecherin Marie
bei der Siegerehrung


Gewinner Klasse 7a

Gewinner Klasse 9a


Fairnesspreis an die Klasse 9a


Fairnesspreis an die Klasse 6

Die SMV dankt allen Kuchenspendern für das tolle und abwechslungsreiche Kuchenbuffet, dem Kompetenzteam Fußball der SMV für die gute Planung und Umsetzung des Turniers, dem Team Grauer/Seiler für die Unterstützung und allen Kolleginnen und Kollegen, die Spiele gepfiffen und Aufsicht geführt haben, dem Team Schulleitung/Schülersprecherin für die würde- und liebevolle Preisverleihung, allen Schülern, die bei Auf- und Abbau, Aufsicht und beim Catering geholfen haben, Jason und Ender für die tolle Musik und Spielansagen und natürlich allen Spielerinnen und Spielern und den Fans der Mannschaften. Danke auch an Herrn Ernst, dem Hausmeister der Weiherhalle, der uns jedes Jahr aufs Neue unterstützt. Ein besonderer Dank gilt allen Mädchen, die sich trotz Bedenken bereit erklärt haben in ihren Klassenmannschaften zu spielen.
Vielen Dank für diesen tollen Tag sagen K. Nussbaumer und H. Ostmann (Verbindungslehrerinnen)
 


Die neue Wintermode der 4b ist da!


Seit einigen Wochen wird in der Klasse 4b fleißig gehäkelt. Hier sind die ersten Ergebnisse, tolle Mützen für den Winter!

   

Die 4b ist vom Häkelfieber gepackt!


Jahrestreffen Kindergartenkooperation


Besuch aus den Kindergärten unseres Einzugsgebietes.
Wir danken sehr herzlich für die
gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit!


Einladung zum Lichterfest


Die Einladung zu unserem Lichterfest ist hier zu finden


Hausaufgabenbetreuung


Wie jedes Jahr wurde das Team der Hausaufgabenbetreuung, das jeden Mittag mit großer Zuverlässigkeit und viel Engagement unsere Schüler unterstützt, zu einer kleinen Kaffeetafel ins Lehrerzimmer eingeladen. Herr Kühn sowie einige Vertreter der Lehrerschaft dankten den fleißigen Helfern für die so wichtige Arbeit mit den Kindern.


Weitere Informationen und ein Anmeldeformular zur täglich stattfindenden kostenlosen Hausaufgabentreuung finden Sie hier


Freiräume für Spiel - spielend lernen

Der ILB e. V. - Initiative für Lern- und Begabtenförderung bietet neben der Hausaufgabenbetreuung ab März 2014 freitags einen Spielenachmittag an. Schüler und Schülerinnnen der Klassen 2-5 sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Das Angebot ist kostenlos.
Geboten werden verschiedene Brettspiele, Rätsel und Ratespiele, Geschichten vorlesen. Die Betreuer richten sich nach den Bedürfnissen der Kinder.
Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler ohne Druck in  sprachlicher sowie kognitiver Hinsicht zu fördern und einen Rahmen zu geben, in dem der faire Umgang miteinander geübt wird.
Öffnungszeiten: Freitags 15:00 – 17:00 Uhr, Zimmer 102, 1. OG
Ansprechpartner:
ILB e. V. - Initiative für Lern- und Begabtenförderung
Sophienstr. 8
76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 6236011
E-Mail: ilbev@t-online.de
Claudia Kneis, Projektleiterin
Tel.: 0721-9377401
E-Mail: claudiakns108@googlemail.com

   

Einladung zum Spielenachmittag hier



Spiel und Spaß im Kinder- und Jugendhaus Durlach


Wir, die Kinder der Klasse 2C, verbrachten die letzten beiden Tage vor den Herbstferien im KJH-Durlach. Gemeinsam mit Heike und Lars hatten wir viel Spaß und sehr erlebnisreiche Stunden. Wir machten Spiele, bei denen wir gut zusammen arbeiten mussten, um ans Ziel zu gelangen. Oft war es wichtig, dass wir uns abstimmten und Entscheidungen trafen. Wir haben festgestellt, dass wir die Gemeinschaft brauchten, um etwas zu erreichen. Es war ein schönes Gefühl zu spüren, dass wir uns bei den unterschiedlichsten Aktionen aufeinander verlassen konnten.
Außerdem beschäftigten wir uns mit der Frage, wie denn unsere Klassenkameradinnen und Klassenkameraden sein sollen, damit wir uns in der Schule wohlfühlen. Das war sehr interessant und wir haben festgestellt, dass wir uns dabei alle so ziemlich einig sind…
Mit schönen Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck marschierten wir gut gelaunt an die Pesta zurück und starteten von da aus in die Herbstferien…

Am Fallschirm müssen sich alle festhalten.

Regeln werden genau abgesprochen und
von allen eingehalten.


Kaum zu glauben: 17 Drachen passen auf 3 Stühle!

Kennst du den Namen deines Gegenübers?

Halt! Ihr müsst euch absprechen!


Gemütlichkeit und...


...leckeres Frühstück.


Was wünsche ich mir von meiner Klasse?


Gemeinsamer Wassertransport ohne Verluste!

Zum Abschluss eine Runde Kuscheln!



Die Drachenklasse 2C unterwegs im Herbstwald


Eigentlich sollte es am letzten Montag vor den Herbstferien stürmisch und regnerisch sein, aber wir hatten mal wieder großes Glück und wurden weder nass noch weggeweht…Gemeinsam mit Frau Martina Hörsch von der Waldpädagogik Karlsruhe, durften wir den Herbst im Bergwald begrüßen. Neben den vielen verschiedenen Bäumen mit ihren Samen und Fürchten, Beeren und der Laubfärbung, beschäftigten wir uns ganz ausführlich mit dem Eichhörnchen und dem Igel.
Wir erfuhren eine Menge Interessantes über diese Waldbewohner und wissen nun, wie viel diese Tiere jetzt im Herbst arbeiten müssen, damit sie den Winter gut überstehen. So schlüpften wir in die Rolle eines Eichhörnchens und versteckten Nüsse. Es war gar nicht so einfach, diese nach einer kurzen Zeit alle wieder zu finden. Wie gut war es da, dass wir unser eigenes leckeres Vesper dabei hatten und nicht auf die vergrabenen Vorräte angewiesen waren…
Für den Igel bauten wir ein Igelhotel, damit er es während des langen Winters mollig warm hat. Auch das war gar nicht so einfach, denn einen geschützten Platz will erst einmal gefunden sein. Wir haben viel über den Herbstwald gelernt und hatten eine Menge Spaß dabei, die nähere Umgebung ausgiebig zu erkunden. Nächstes Jahr, im Winter dann, werden wir mal sehen, ob wir das ein oder andere Eichhörnchen beim Ausgraben seiner Vorräte beobachten können…


Rate, rate – um welches Tier geht es heute?


Ein reicher Tisch – von den Drachen gedeckt!


Wo finden wir....


...ein geschütztes Plätzchen?


Rätsel: Hier haben wir ein Igelhotel versteckt!

Vielen Dank für einen tollen Tag im Bergwald!



Kooperation Kindergarten-Grundschule


Die Kooperationslehrerinnen lernen in den ersten Wochen des neuen Schuljahres die Kindergartenkinder kennen, die im Sommer 2015 schulpflichtig werden. Mit kleinen Spielen und Übungen starten wir in das Kooperationsjahr.

Klatschspiele
Nachsprechen von Reimen

Sortieren nach der Größe und
spielerisches Zählen...
wie viele Kastanien sind vom Baum gefallen?

Weitere Informationen zur Kooperation Kindergarten-Grundschule finden Sie hier


Herbstimpressionen aus der Pesta

Auf dem Schulhof gesehen


Schöne Farbkombinationen


Herbstlicher Fensterschmuck


Thema Stillleben...

...auch eine Variante

Basteln mit Naturmaterialien


Während draußen das Wetter teilweise ungemütlich ist...


....haben wir es drinnen gemütlich beim
Kneten von Marzipanigelchen...


....oder dem Basteln von kurzlebigen
aber hübschen Blätterkronen




Die 3a zu Besuch bei ihrer Austauschklasse in Straßburg

Die 3a-Kinder haben nach dem Besuch in Strasbourg die folgenden kleinen Texte geschrieben:
Die Zugfahrt
Wir haben uns am Bahnhof in Durlach getroffen. Wir sind zweimal  umgestiegen.
Es war lustig im Zug.
Endlich! Jetzt  sind  wir  in Strasbourg angekommen und die Austauschpartner holen uns ab.
Das war schön.
Jim, Alisa, Cheyenne

Mit den Austauschpartnern
Wir haben schön mit den Austauschpartnern gespielt.
Und hatten viel Spaß.
Und wir haben den Austauschpartnern ein Karlsruhe-Wimmelbuch, Süßigkeiten und manche auch eingefilzte Bleistifte geschenkt .
Carlotta, Isabel
Stadtrundgang 
Wir sind mit der ganzen Klasse und den Austauschpartnern durch die Stadt gelaufen und wir sind zu einer Schiffsschleuse gelaufen. Danach  sind wir zu der Schule, dort haben wir zu Mittag gegessen und sind wieder in den Schulhof gegangen zum Spielen. Wir waren auch bei einer  überdachten  Brücke  und  haben alle beim Bäcker eingekauft.
Lukas, Bartek
Das Straßburger Münster
Das Münster in Straßburg ist eine große Kirche und sie hat viele große, bunte Fenster. Im Münster gibt es eine große bunte Uhr. Die bewegt sich immer, wenn eine Stunde rum ist. Oder eine halbe Stunde. Oder eine Viertelstunde. Und ein Hahn kräht dreimal. Der Engelspfeiler ist eine große Stütze und diese große Stütze hält die Decke und dazu gibt es auch noch eine Geschichte. Und es sind auch schöne Figuren dran. Es gibt auch noch schöne Statuen im Münster.
Josefine und Emilia
An der Ill
Wir waren in Strasbourg bei einer Schleuse, wo ein Boot durchgefahren ist, wir haben eine echte Drehbrücke gesehen und sie hat sich gedreht. Außerdem gab es einen kleinen Wasserfall, dort gab es eine „Superente“, die über den kleinen Wasserfall geflogen ist.
Maurilio, Paul, Samuel



Einkaufen beim Bäcker

Wir haben bei verschiedenen Bäckern auf Französisch unterschiedliche Sachen eingekauft.
Viele Kinder waren sehr aufgeregt, obwohl es gar nicht so schlimm war, ganz im Gegenteil, die Bäcker waren sehr nett. Und jedes Kind hat eine oder mehr Postkarten gekauft. Es war sehr lustig und sehr schön.
Merle
Die Schule  
Nach unserem Ausflug erwartete uns ein leckeres Buffet. Es gab Chips, Kuchen, Quiche und andere leckere Sachen.
Danach spielten wir auf dem Pausenhof mit unseren Austauschpartnern.
Pauline, Amrei, Alina

Vor dem Straßburger Münster


Beim Stadtrundgang


An der Ill

Immer wieder beeindruckend: Die Astronomische Uhr im Münster



Klassenfahrt der 4b nach Dilsberg


Die Klasse 4b war vom 13. - 15.10.2014 in der Jugendherberge Dilsberg, in der Nähe von Neckargmünd. Spannende und abwechslungsreiche Tage standen auf dem Programm! Nach der Ankunft erkundeten die Kinder zuerst einmal in Kleingruppen den Ort. Es war gar nicht so einfach, die vielen Fragen rund um den Dilsberg zu beantworten. Und eine Besichtiung der Burg wurde natürlich auch gemacht. Mit Spannung und Neugierde erwarteten die Kinder ihre Zimmer und konnten feststellen, dass es gar nicht so einfach ist,  Betten zu beziehen. Es gibt unheimlich viele Möglichkeiten zum Ziel zu kommen! Nach dem Abendessen und dem Erkunden der Jugendherberge führten uns zum Abschluss des Tages vier Nachtwächter mit Fackeln und Horn durch den wunderschönen kleinen Ort. Eine ganz besondere Stimmung!
Am zweiten Tag ging es direkt nach dem Frühstück los mit der 4 Burgen Wanderung. Bei wunderschönem sonnigen Wetter waren wir 5 Stunden unterwegs, erkundeten die Schleuse, machten Pause am Neckar und erklommen die 3. und 4. Burg. Die Kinder hatten viel Spaß dabei! Wobei einige Kinder am Ende ziemlich geschafft waren. Lustig ging es abends beim Schokoladenessen zu, denn es ist gar nicht so einfach mit Handschuhen, Mütze, Messer und Gabel ein Paket zu öffnen. Völlig erschöpft fielen alle nach weiteren Spielen ins Bett. Am Mittwoch mussten wir nach dem Frühstück auch schon wieder in Richtung Karlsruhe aufbrechen. Die Tage in Dilsberg werden mit Sicherheit in schöner Erinnerung bleiben und viele Kinder fragten am letzten Tag "Warum bleiben wir nicht bis Freitag?" und "Fahren wir in diesem Schuljahr noch einmal weg?


Auf der 3. Burg


Auf der Mauer


Auf dem Rückweg


Beim Schokoladenessen



Verkehrssicherheitstraining ADACUS


Das Thema "Verkehrserziehung - Sicherer Schulweg" ist gerade im 1. Schuljahr ein wichtiger Bestandteil des MeNuK-Unterrichts. Unsere Erstklässler der Klassen 1a, 1b und 1c bekamen daher Besuch vom Raben ADACUS, der ihnen beibrachte, auf dem Schulweg noch besser auf sich acht zu geben.
"Aufgepasst mit ADACUS" heißt das Verkehrssicherheitsprogramm des ADAC. Dabei üben die Kinder mit speziell ausgebildeten ADAC-Moderatoren spielerisch wichtige Verhaltensregeln im Straßenverkehr.  Trainiert wurde: Wie verhalte ich mich an der Ampel? Worauf muss ich am Zebrastreifen achten? Warum ist der Blickkontakt mit dem Autofahrer so wichtig?
Nun erhalten die Kinder von ihren Lehrerinnen in den nächsten Tagen das bestandene Fußgängerdiplom.


ADACUS singt mit den Kindern und alle machen gleich mit.


Blickkontakt zum Aufofahrer!


Anschließend dürfen die Kinder in die Rolle von Fußgängern und Autofahrern schlüpfen.


Die Fahrzeuge warten an der Ampel


Handzeichen geben und Links-Rechts-Links-Blicken am Zebrastreifen wird geübt.



Die Klasse 4c im Schullandheim in Forbach-Herrenwies



Mit der Bahn machten wir uns auf den Weg ins Schullandheim.


Dort unternahmen wir eine Bachbettwanderung und suchten Steine.
„Feldspat, Gneis und Glimmer, das vergess ich nimmer…“


Die gesammelten Steine wurden im Mörser zu Pulver verarbeitet. Damit wollten wir Farbe herstellen.


Selbst gemachte Farbe!


Eine Waldwanderung sollte auch nicht fehlen.


Das war toll!


Auch mit dem Feuer...


...durften wir experimentieren und abends am Lagerfeuer feine Pfannkuchen backen.


Es waren erlebnisreiche drei Tage…wann fahren wir wieder nach Herrenwies?



Urkundenverleihung


Die teilnehmenden Schüler des diesjährigen Turmberglaufs erhielten von Klaus Kühn und Frank Hüttisch ihre Urkunden. Die Pestalozzischule hatte bei den Stadtmeisterschaften der Karlsruher Schulen den 3. Platz unter den teilnehmenden Karlsruher Schulen belegt.
Auf dem Foto: Der beste Läufer Mert Özkaya, der in einer Zeit von 46 min und 46 sec ins Ziel gelaufen war– ihm und allen anderen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!


SMV und Schülersprecherinnen 2014


Die Schülervertretung des aktuellen Schuljahres


Die Schülersprecherinnen Paula und Marie

Weitere Informationen zur SMV gibt es hier


Mit Salzstangen rechnen


Die Kinder der 1b haben in den letzten Tagen geübt, Würfelbilder mit Mengen und den entsprechenden Zahlen zu verbinden. Das Anlegen von Strichlisten gehörte auch dazu und war besonders spaßig, da Salzstangen verwendet wurden, um die Bündelung der Menge auf dem Tisch darzustellen. Wenn das Strichbild richtig gelegt wurde, durften die Salzstangen aufgegessen werden. Was für eine Freude! Am Schluss zeigten die Kinder in einer ersten Gruppenarbeit, dass sie alles verstanden haben, und außerdem schon gut mit anderen zusammen arbeiten können.


Wir können es!
Die 5. Salzstange muss quer gelegt werden.

Die Gruppenarbeit klappt prima.
Die Arbeitsteilung funktioniert auch schon.

Das fertige Plakat zeigt,
dass die Kinder alles verstanden haben.




60 Jahre Kinder- und Jugendhaus Durlach – Fußballturnier

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums veranstaltete das KJH Durlach ein Fußballturnier, bei dem auch die Pestalozzischule mit zwei Mannschaften vertreten war.
In der jüngeren Gruppe, bestehend aus Schülern und Schülerinnen der Klasse 6 und 7, haben wir gekämpft, Tore geschossen, aber doch verloren… 4. Platz, macht nichts, dabei sein ist alles!

In action--part 1


Die Torschützen


Ein vierter Platz


Die Sieger-auch Pesta-Schüler...natürlich


Mädels-Power


Pesta I

In der älteren Gruppe, bestehend aus Klasse 9 a/b und 7, waren wir erfolgreicher, wir erspielten uns den 2. Platz und wurden sogar zur fairsten Mannschaft des Turniers gewählt. Ein Super-Pokal!!!!
Danke an alle Schüler und Schülerinnen, die mitgemacht haben!

In action--part 2


Unsere Fans


Noch mehr Fans


2. Platz


Und der Preis für das fairste Team!!

Pesta II
 

Elternhaltestelle

Bitte beachten und benutzen Sie die Elternhaltestelle, die sich vor der Pestalozzischule befindet! Mit der seit dem Schuljahr 2012/13 auf Initiative des Elternbeirats eingerichteten Haltestelle soll das morgendliche Verkehrschaos direkt vor der Schule verhindert werden - zur Sicherheit aller Kinder!

Eine ausführliche Broschüre zum Thema "Elternhaltestelle-sicher in die Schule" finden Sie hier



Bundesweiter Handballaktiontag 2014
Am Freitag, 10.10.2014 machten sich knapp 60 Zweitklässler der Pestalozzischule gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und Betreuerinnen gegen 8.30 Uhr auf den Weg in die Weiherhofhalle…
Dort fand nach dem Motto „Lauf dich frei! Ich spiel’ dich an. – Kinder lernen Handball kennen“ der bundesweite Handballaktionstag für Grundschulen statt. Dank einer guten Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen der Pestalozzischule Natascha Ostmann und der Turnerschaft Durlach Ralf Ostmann, konnte dieser erfolgreich und mit großem Spaß aller Beteiligten durchgeführt werden.
In der Sporthalle angekommen, wurden die Schülerinnen und Schüler von Ralf Ostmann offiziell begrüßt.
Es folgten eine kurze Übersicht über den Ablauf des Aktionstages und ein kleiner Film, der die Regeln der Sportart Handball zum Inhalt hatte. Die Betreuerinnen und Betreuer der einzelnen Stationen wurden den Kindern vorgestellt. Darunter waren Flavio, Sandro, Meldin, Lars, David, Alexandar, Davide, Salih und Vivienne aus der Jahrgangsstufe 9 der Pesta. Sie betreuten die Mädchen und Jungen nicht nur, indem sie ihnen zeigten, was nun zu tun war. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen konnten sie auf den ein oder anderen ganz besonders eingehen, damit jeder ein kleines Erfolgserlebnis und vor allem viel Spaß mitnehmen konnte.
Nach einer kurzen Aufwärmrunde ging es dann endlich los!
An sieben Stationen durften die Zweitklassteams ausprobieren, ihr Können unter Beweis stellen und viel Spaß haben. Koordination, Ballgefühl, Wurftechnik, Geschick, Konzentration, Teamgeist und Kondition – alles war an diesem Tag gefragt.
In diesem Jahr gab es vom BHV für alle Zweitklässler ein ganz besonderes Bonbon in Form von Freikarten für ein aufregendes Bundesligaspiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen TBV Lemgo Anfang November in der SAP Arena. Mit Urkunden, Spielabzeichen, Informationsbroschüre und einem einzigartigen Erlebnis im Gepäck ging es mittags gemeinsam wieder zur Pesta zurück, von wo aus die Zweitklässler ins Wochenende starten durften.

Wann geht es endlich los?

Alle sehen sich wie gebannt den Film
zum Thema "Handball" an.


Ist das spannend!

Wer kann den Ball genau durchs Ziel rollen?

Handball macht hungrig und durstig!


Jede Station will genau erklärt sein.


Wir lassen keinen Ball durch.

So sehen unsere Urkunden aus.



Ii wie Insel, Indianer, Ingwer, Italien und natürlich Ii wie Igel!!

Die Erstklässler haben nun schon das Ii lesen und schreiben geübt. Nun darf ein Igel natürlich nicht fehlen. Aus Modelliermasse formten die Kinder der 1c goldige Igelchen. Welcher hat wohl die meisten Stacheln??



Buchstaben aus Zeitschriften ausgeschnitten werden
zu einer köstlichen Buchstabensuppe


Erntedankfest

Ein kleines Erntedankfest feierten die Kinder der Klassen 1b und 1c im evangelischen Religionsunterricht.
Im Mittelpunkt stand Psalm 139: „Ich danke dir, dass ich wunderbar gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke.“ Danach gab es das leckere Obst und Gemüse als Pausensnack. Vielen Dank an alle Eltern, die uns so nett mit diesen Gaben beschenkt haben!



40-jähriges Dienstjubiläum

Unsere liebe Kollegin Gerda Grossert feierte in diesen Tagen ihr 40-jähriges Dienstjubiläum. In ihrer Zeit als Lehrerin und seit acht Jahren nun auch an der Pesta bringt sie Schülern ihre eigene Leidenschaft für Musik und die Naturwissenschaften näher und das immer mit großem Engagement und viel Herz.

Herzlichen Glückwunsch
zum 40-jährigen Dienstjubiläum!

Klaus Kühn, Frank Hüttisch und das gesamte Kollegium lassen Gerda Grossert hochleben!



2. Jubiläumsaktion "PESTA LÄUFT" - Teilnahme am 22. Turmberglauf

Die Pestalozzischule nahm in diesem Jahr traditionell am Durlacher Turmberglauf teil. Eine besondere Aktion war es dadurch, dass wir im Rahmen unseres Jubiläumsprogramms zum 100. Geburtstag als Schule teilnahmen.
20 Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen liefen in mit dem Jubiläumslogo neu gedruckten Trikots  für die Pestalozzischule.
Im Rahmen der Stadtmeisterschaften der Karlsruher Schulen belegte die Pestalozzischule den 3. Platz unter den teilnehmenden Karlsruher Schulen.
Bester Läufer war Mert Özkaya, der in einer Zeit von 46 min und 46 sec ins Ziel lief – herzlichen Glückwunsch!
Wir gratulieren natürlich auch allen anderen Schülerinnen und Schülern, die die 10 km meistern konnten und freuen uns auf die Teilnahme im kommenden Jahr.

   
   
 
 



PESTA LÄUFT - Kinderlauf im Schlossgarten

Mit diesem Motto unserer Oktober-Aktion im Rahmen des Schuljubiläums „100 Jahre Pesta“ machten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Kinderlauf im Durlacher Schlossgarten ihrer Schule alle Ehre. Am Samstag, 4. Oktober 2014 waren bei strahlend blauem Himmel und spätsommerlichen Temperaturen unsere Schülerinnen und Schüler von der Grundschulförderklasse bis zur 5. Klasse der WRS zahlreich vertreten. In  neue Pesta-Shirts gekleidet, gaben sie sowohl bei 400 m als auch 800 m alles. Das Trainieren hatte sich gelohnt – für alle gab es neben dem Spaß, dabei zu sein auch eine Medaille. Auch einige Plätze auf dem Siegertreppchen wurden von den Pesta-Kindern erobert: Einen 1. Platz  für Marit Seiffert Kl. 2c, einen 2. Platz für Merle Jaudes Klasse 3a und einen 3. Platz für Renos Tzanetas Klasse 4c. Herzliche Glückwünsche!

   
   
   
   
   
   
Viele weitere Fotos des Kinderlaufs finden Sie auch hier



Hauptversammlung des Fördervereins

Bei der am 21. Oktober stattfindenden Hauptversammlung des Fördervereins sind Mitglieder sowie alle interessierten Personen herzlich willkommen. Eine Einladung finden Sie hier.

 

Informationen für Elternvertreter

Der Elternbeiratsvorsitzende der Pestalozzischule, Harald Kehres, hat interessante Informationen für Elternvertreter zusammengestellt. Das Dokument können Sie hier und dauerhaft auch auf der Seite des Elternbeirats finden.


Unsere Pesta rappt im Gedenken an die alte Pestalozzischule Karlsruhe

Vor genau 70 Jahren wurde die alte Pestalozzischule, die in Karlsruhe neben der Kirche St. Stephan stand, im Krieg zerstört.
Im Gedenken an diese Schule wurde am Freitag (26.09.14) eine Bank mit Inschrift „Pestalozzischule – Erziehung ist Liebe und Vorbild“ und „Hier stand bis 1944 die Pestalozzischule Karlsruhe“  durch Ansprachen von Herrn Stadtrat Dr. Käuflein, unserem Rektor Herrn Kühn und Herrn Dekan Streckert eingeweiht.
Außerdem haben einige unserer Schüler der Klassen 9a und 9b den Pesta-Rap gesungen, um somit die Verbindung zwischen alt und neu darzustellen. Somit hat unser Pesta-Rap den ersten Schritt in die Öffentlichkeit geschafft. „P-E-S-T-A! Das ist unser Jahr!“

 

Die Pesta-Schüler rappen zusammen mit ihrer Lehrerin Tenni Nußbaumer


Die Badischen Neuesten Nachrichten berichteten am 27.9.2014 über die Einweihung.
Den Bericht können Sie hier lesen.


Kursunterricht des 1. Tertials

Die neuen Angebote des Kursunterrichts für unsere Werkrealschüler finden Sie hier.


Die Jubiläumsshirts sind da!

Die seit vielen Jahren bei Turmbergläufen und Schlossgartenläufen genutzten Pesta-Shirts wurden jetzt durch neue Trikots ersetzt, die passend zum 100-jährigen Schuljubiläum das neue Logo tragen. Heute durften einige Schüler die schönen Shirts probetragen.


Sandro, Sercan, Vera und Eylem sind bereit zum Spurt



Lesemotivation fördern


Warum nicht verschiedene Lektüren lesen?
Die Klasse 4b hat sich im letzten Schuljahr mehrere Monate lang mit den Kinderbüchern "Das Zornickel" von Manfred Mai, "Der Elefant des Magiers" von Cate di Camillo und "Angstmän" von Hartmut el Kurdi beschäftigt. Die Kinder hatten viel Freude beim Lesen der Geschichten. Sie schrieben Geschichten zu den Figuren, erfanden Telefongespräche, Speisekarten, übten Rollenspiele ein, malten und bastelten ihre Geschichten. Am Ende waren so viele unterschiedliche Beiträge entstanden, dass die schönsten Geschichten zu Lesetagebüchern zusammengefasst wurden.
Das Lesetagebuch zu "Zornickel" finden Sie hier. Das Lesetagebuch zu "Angstmän" kann hier gelesen werden.

In der letzten Woche schrieben die Kinder Briefe an die Autoren und diese werden nun zusammen mit den Geschichten des Lesetagebuches an die Verlage geschickt. Die Kinder der 4b sind natürlich neugierig, ob sie Antworten der Autoren bekommen!
Die Briefe der Kinder können Sie hier lesen. Viel Vergnügen!



Sicherheitswesten für Schulanfänger

Seit vier Jahren schon stattet der ADAC bundesweit alle Schulanfänger mit Sicherheitswesten aus. Die Teilnahme am Straßenverkehr ist besonders in der Anfangszeit des 1. Schuljahres ein bedeutendes Thema. Auch die Vorteile gut sichtbarer Kleidung kommt dabei zur Sprache. Darum begaben sich heute die Schulanfänger in einen dunklen Winkel der Schule, um dort auszuprobieren, wie gut sie mit den Sicherheitswesten gesehen werden, besonders wenn die Scheinwerfer des Autos auf die Leuchtstreifen fallen.
Bald kommt auch der ADAC zu Besuch. Dann nehmen alle 1. Klassen am Sicherheitstraining "Aufgepasst mit Adacus" teil.
In diesem Zusammenhang bitten wir alle Eltern: Wenn Sie ihre Kinder mit dem Auto an der Schule absetzen, achten Sie bitte auf die Halteverbotszonen rund um die Schule und nutzen Sie die eingerichtete Elternhaltestelle. Kinder brauchen freie Sicht beim Überqueren der Straßen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


So eine schicke und nützliche Weste bekommt man nur, wenn man schon in der Schule ist!


1. Jubiläumsaktion "PESTA STARTET" mit dem Jubiläumsfoto


Am 23. September 2014 fand der offizielle Start ins Jubiläumsjahr statt. Die komplette Schulgemeinschaft traf sich bei glücklicherweise schönstem Wetter im Schulhof, um die Zahl 100 aus großen und kleinen Menschen entstehen zu lassen.
Dieses schöne Foto entstand, da alle Schüler fabelhaft diszipliniert mithalfen, Annette Bardic und Anja Barysch alles perfekt vorbereitet hatten und dank des fotografischen Könnens von Isabelle Lüdicke.
Tobias Rieger hielt den Entstehungsprozess des Fotos fest und hat daraus ein lustiges Filmchen geschnitten. Herzlichen Dank! Das Video kann man hier anschauen! Viel Spaß dabei!



Anja Barysch und Annette Bardic bei den Vorbereitungen für das 100er Foto


Ergänzende Betreuung

Die pädagogischen Mitarbeiterinnen der "Ergänzenden Betreuung" sind in diesem Schuljahr Melanie Gesell, Inge Reininghaus und Gudrun Kreis.


Hausaufgabenbetreuung

Informationen und ein aktuelles Anmeldeformular für die täglich stattfindende kostenlose Hausaufgabenbetreuung finden Sie hier


Schülerpaten für Erstklässler

Unsere Siebtklässler übernehmen jedes Jahr die Schülerpatenschaften für die Erstklässler. Auch diesmal fanden sich für alle Klassen drei Paten, die sich in den ersten Wochen oder auch länger, während der großen Pausen um die Neuankömmlinge kümmern. Heute war bereits der erste Einsatz. Die großen Schülerinnen und Schüler kamen auch pünktlich zu Beginn der Hofpausen und halfen in Jacken, schlossen Reißverschlüsse und spielten mit den Kleinen.
Wir bedanken uns für die Unterstützung bei Regina, Lisa, Lars, Romina, Luca, Uri, Gabriela, Florian, Emily, Mike, Samuel, Laura-Celine, Salvatore und Pedro!




Einschulung 2014

Endlich sind die neuen Erstklässler da und die Schulgemeinschaft ist nun vollständig! Am 20.9.2014 fand die Einschulungsfeier für die Schulanfänger statt. Bei wundervoll sonnigem Wetter wurden die Kinder und ihre Angehörigen mit einer kleinen Feier, gestaltet von den 2. Klassen, empfangen.
Wir wünschen euch ein tolles 1. Schuljahr und eine schöne, erfolgreiche Schulzeit!


Rektor Klaus Kühn begrüßte die Schulanfänger und ihre Eltern, Großeltern, Geschwister, Tanten,
Onkel, Patentanten...viele Menschen begleiten die Kleinen in diesem wichtigen Moment.


Die 2a-Kinder trugen ein Gedicht vor


Die 2b-Kinder luden ein zum Buchstabenfest

Die 2c-Kinder erzählten vom Löwen,
der in die Schule kam

Dann begann endlich das Aufrufen der Klassen:
Die Klasse 1a mit ihren
Lehrerinnen Julia Großmann, Christiane Wessely
und Elke Brühmüller


Die Klasse 1b mit ihrer Lehrerin Bettina Rödder.
Jede 1. Klasse wird von drei Paten
aus der 7. Klasse unterstützt,
die sich heute bereits vorstellten.


Die Klasse 1c mit ihrer Lehrerin Nicole Ehrler und
die Klasse 1v mit ihrer Lehrerin Gülay Pilic


Während die frisch gebackenen Schulkinder in den Klassenzimmern ihre 1. Schulstunde erlebten...


...warteten die geduldigen Eltern im sonnigen Schulhof, bewirtet vom Förderverein.
Am Montag geht es dann richtig los...



15. Schülervollversammlung

Zum Ende der 1. Schulwoche trafen sich alle Lehrer und Schüler in der Sporthalle zur Schülervollversammlung. Herr Kühn stimmte die Schülerinnen und Schüler auf das Jubiläumsjahr ein. Die neuen Lehrkräfte und Betreuer des Schülercafés sowie die Kandidatinnen für das Amt des Schülersprechers wurden vorgestellt. Die Vollversammlung, organisiert von Frau Nußbaumer und der SMV, wurde umrahmt von Liedern, die verschiedene Klassen beitrugen.

Gemeinsamer Pesta-Rap der Neuntklässler zusammen mit der 3b
und das lustige Lied "Der mopsige Mops" der 3a


Rektor Klaus Kühn nahm den Schülern das dreimalige Versprechen ab, dass jeder seinen Beitrag zum guten Gelingen des Jubiläumsschuljahres leistet.

Miki, David, Lars und alle anderen bekräftigten das Versprechen mit dreimaligem JA!


Die Grundschulförderklasskinder sind da!

Am 19.9.2014 fand für die Kinder der Grundschulförderklasse der 1. Schultag statt. Mit ihren Eltern wurden sie von Herrn Grüßinger, Herrn Kühn und den Schülerpaten begrüßt. Nach einem Liedbeitrag der 3a-Kinder mit Frau Flachowsky startete Herr Grüßinger mit seiner Klasse in die 1. Schulstunde.
Herzlich willkommen bei uns in der Pesta!



Begrüßung der neuen Fünftklässler

Am 16.9.2014 wurden die neuen Fünftklässler in einer schönen Feier begrüßt. Die Sechstklässler zeigten den Neuankömmlingen und ihren Angehörigen unter Anleitung der Theaterpädagogin Frau Beil ein kleines unterhaltsames Programm. Wir wünschen euch einen guten Start in eine erfolgreiche Schulzeit und heißen euch herzlich in der Schulgemeinschaft willkommen!

Die Sechstklässler begrüßen die neuen Schüler


Die neuen Fünftklässler zusammen mit Rektor Klaus Kühn und der Klassenlehrerin Heike Ostmann


Zuwachs in der Pesta


Wir freuen wir uns über zwei neue Kolleginnen! Links im Bild Julia Großmann, die zusammen mit Christiane Wessely im Ganztagsteam die Klasse 1a unterrichtet. Rechts im Bild Melanie Späth, die Klassenlehrerin der Klasse 3c. Herzlich willkommen!


Kollegium 2014/15

 

Das Kollegium der Pestalozzischule im Schuljahr des 100-jährigen Jubiläums



Start ins Jubiläumsschuljahr


Mit großer Vorfreude auf unser Jubiläumsschuljahr 2014/15 stellen wir das neue Schullogo vor, das uns durch diese besondere Zeit begleiten wird.
Das Jahresprogramm, in dem alle Jubiläumstermine der kommenden 12 Monate zu finden sind, finden Sie hier.
Wir danken Simone Allinger, Stefanie Pietz und Petra Böhme-Gassmann herzlich. Sie haben ohne Zögern Beratung und Unterstützung beim Erstellen des Jubiläumslogos und des Flyers zugesagt und zahlreiche Stunden an der Umsetzung gearbeitet. Das Ergebnis ist wirklich wunderbar geworden!






 



Berichte im Jahr 2014 Teil 1
hier; Teil 2 hier

Frühere Berichte finden Sie im Archiv